1. Sport
  2. Sportmix

Volleyball: Friedrichshafen gewinnt erstes Finale

Volleyball: Friedrichshafen gewinnt erstes Finale

Der VfB Friedrichshafen hat das erste Finalspiel um die deutsche Volleyball-Meisterschaft mit 3:1 (25:19, 27:25, 17:25, 29:27) gegen den SCC Berlin gewonnen.

Der Titelverteidiger benötigt in der Playoff-Serie nach dem Modus „Best of five“ nur noch zwei Siege, um seinen insgesamt zwölften Meistertitel an den Bodensee zu holen.

Für den Gewinn des ersten Satzes brauchte der VfB lediglich 21 Minuten. Im zweiten Durchgang drehte der Serienmeister einen 16:21-Rückstand noch in einen 27:25-Erfolg um. Die Berliner schlugen noch einmal zurück und dominierten den dritten Satz klar. Auch im vierten Abschnitt lag meist der SCC vorn und vergab dreimal die Chance, die Gastgeber in einen Tie-Break zu zwingen. Nach einer Gesamtspielzeit von 1:50 Stunden beendete der Titelverteidiger dieses hartumkämpfte Duell.

Das zweite Spiel findet am kommenden Mittwoch in Berlin statt. Die Friedrichshafener gewannen den Titel zuletzt sechs Mal in Serie. Das letzte Mal ging eine Finalserie aus ihrer Sicht 2004 verloren. Gegner war damals wie heute der dreimalige Titelträger aus Berlin.