Weltmeisterin Steffen schwimmt WM-Norm

Weltmeisterin Steffen schwimmt WM-Norm

Auch Weltmeisterin Britta Steffen hat bei den deutschen Schwimm-Meisterschaften in ihrem letzten Rennen die WM-Norm unterboten.

Die 27-Jährige schlug am Sonntag in Berlin über 50 Meter Freistil nach 24,67 Sekunden an und blieb ebenso wie ihre zweitplatzierte Berliner Teamkollegin Dorothea Brandt (24,78) unter der strengen Richtzeit für die WM in Shanghai vom 16. bis 31. Juli. „Die Zeit ist in Ordnung. Ich hatte mir ein bisschen mehr vorgestellt. Die Erleichterung ist groß, weil man keine Extra-Wurst braucht, sondern sich normal qualifiziert hat“, sagte Steffen.