1. Sport
  2. Sportmix

Weltneuheiten zur Fecht-EM in Leipzig

Weltneuheiten zur Fecht-EM in Leipzig

Fünfeinhalb Wochen vor den Fecht-Europameisterschaften in Leipzig haben die Organisatoren zwei Weltneuheiten vorgestellt. Zur EM kommen erstmals eine veränderte Planche sowie ein weltweit einmaliges Meldegerät zum Einsatz.

Im Gegensatz zu üblichen Fechtbahnen wiegt die neue Planche nur 24,5 statt 370 Kilogramm. Damit wird sowohl der Transport als auch der Aufbau wesentlich erleichtert. Von dem verbesserten Material profitieren aufgrund der Rutschfestigkeit auch die Sportler. Zudem lässt sich die Bahn in verschiedenen Farben herstellen und ist bedruckbar. Für die EM wurde sie mit dem EM-Logo sowie den drei Waffen Säbel, Degen und Florett versehen und farblich gestaltet.

Neben der Planche feiert in Leipzig eine neue Messtechnik Premiere. Sie besteht aus einem Meldegerät mit Bildschirm, in das ein Computer integriert ist. In Problemfällen ist es möglich, per Touchscreen einen Techniker oder Arzt zu rufen. „Gerade bei Großveranstaltungen wie in Leipzig, wo auf 16 Bahnen gefochten wird, verliert man so keine Zeit, weil der Techniker oder Arzt genau weiß, wo er hin muss“", sagte Frank Messemer, Geschäftsführer des Ausrüsters.