Winter mit Bestwert Sechster bei Gewichtheber-EM

Winter mit Bestwert Sechster bei Gewichtheber-EM

Gewichtheber André Winter hat bei den EM im russischen Kasan eine persönliche Bestleistung aufgestellt und wurde damit Sechster. Er bewältigte in der Kategorie bis 77 Kilogramm 323 (Reißen 143/Stoßen 180) Kilo im Zweikampf und gewann damit die B-Gruppe.

Insgesamt steigerte der 26 Jahre alte Neuhardenberger seinen Bestwert um fünf Kilo. Sein Nationalmannschaftskollege Jakob Neufeld aus Obrigheim wurde Siebter mit 322 (147/175) Kilo. Beide profitierten von den missglückten Versuchen der Konkurrenz. Drei Athleten in der stärkeren A-Gruppe leisteten sich drei Fehlversuche in einer Teildisziplin.

Den Titel gewann der Türke Semih Yagci mit 347 (160/187) vor dem armenischen Junioren-Europameister Arajik Mirsojan, der die gleiche Last bewältigte, aber 260 Gramm schwerer war. Allerdings war des Sieg des Türken umstritten, weil sein entscheidender Versuch im Stoßen unsauber ausgeführt wurde und eigentlich hätte annulliert werden müssen.

Die Russin Marina Schainowa hatte zuvor ihren Heimvorteil genutzt und den Titel in der Klasse bis 63 Kilogramm gewonnen. Die 25 Jahre alte Olympia-Zweite kam auf 245 (104/141) Kilogramm und verwies ihre Landsfrau Swetlana Zarukajewa, die ebenfalls 245 Kilo bewältigte, aber 250 Gramm schwerer war, auf Platz zwei. Titelverteidigerin Sibel Simsek aus der Türkei kam nicht über Platz drei (238 kg) hinaus. Deutsche Athletinnen waren nicht am Start.

Mehr von Volksfreund