WM-Doppelerfolg für türkische Gewichtheberinnen

WM-Doppelerfolg für türkische Gewichtheberinnen

Die Gastgeber haben zum Auftakt der Gewichtheber-Weltmeisterschaften im türkischen Antalya einen Doppelerfolg gefeiert.

Athen-Olympiasiegerin Nurcan Taylan siegte in der untersten Frauen-Klasse bis 48 Kilogramm Körpergewicht mit einer Zweikampflast von 214 (Reißen 93/Stoßen 121) Kilogramm und markierte zudem einen Weltrekord im Stoßen. Zweite wurde ihre Landsfrau Sibel Özkan (205 kg) vor der 17-jährigen Chinesin Tian Yuan mit dem Jugend-Weltrekord von 204 Kilogramm.

Die Titel in den Teildisziplinen Reißen und Stoßen holte sich ebenfalls Taylan. Die 26-Jährige scheiterte im Reißen am Weltrekord von 99 Kilo nur knapp. Bis zum Höchstwert im olympischen Zweikampf (217 kg), den die Chinesin Yang Lian hält, sind es drei Kilogramm Differenz.

Deutsche Frauen waren in dieser Gewichtsklasse nicht am Start. Als erste Athletin aus dem deutschen Verband, der mit sechs Männern und fünf Frauen vertreten ist, betritt die Olympia-Sechste Julia Rohde am Samstag die Heberbühne. In der Klasse bis 53 Kilogramm startet die Görlitzerin in der Gruppe der Besten.

Olympiasieger Matthias Steiner beschließt das zehntägige Championat am 26. September im Superschwergewicht. Am Start sind 563 Athleten aus 81 Ländern. Die WM ist Teil eins der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2012 in London. Der zweite Teil folgt bei der nächstjährigen WM. Es geht um Nationen-Startplätze, nicht um individuelle Qualifikationen. Die Deutschen wollen mindestens vier Olympia-Startplätze bei den Männern und einen bei den Frauen.