WM-Revanche: Boy trifft auf Champion Uchimura

WM-Revanche: Boy trifft auf Champion Uchimura

Beim Weltcup-Finale der Turner in Tokio kommt es in Tokio zur großen WM-Revanche zwischen Kohei Uchimura und Vizeweltmeister Philipp Boy aus Cottbus.

Der dreimalige Weltmeister Uchimura geht erstmals in der neuen Weltcup-Serie an die Geräte. Der überragende Japaner gilt bei der Schluss-Veranstaltung, bei der noch einmal 50 000 Schweizer Franken (35 000 Euro) Preisgeld ausgeschüttet werden, als Top-Favorit.

Boy ist trotz seiner beim Reck-Sturz in Stuttgart erlittenen Stauchungen und Prellungen in der japanischen Hauptstadt dabei. Als Dritter des Gesamtklassements (85 Punkte) hat er allerdings kaum noch Chancen auf den Mehrkampf-Erfolg, den voraussichtlich der Ukrainer Mikola Kuksenkow (115 Punkte) und der Brite Daniel Purvis (105) unter sich ausmachen werden.

Zudem werden auch zwei deutsche Turnerinnen bei der letzten Station dabei sein. Wie Cheftrainerin Ulla Koch bestätigte, tritt neben Kim Bui auch Nadine Jarosch die Reise nach Tokio an. Bui hatte beim Weltcup-Heimspiel in Stuttgart mit einem zweiten Platz überrascht und 9600 Euro Preisgeld eingestrichen. In der Gesamtwertung rangiert sie derzeit auf Platz sieben. Die WM-Zehnte Jarosch aus Detmold hatte in der Vorwoche am Schwebebalken gepatzt und musste mit Platz sieben zufrieden sein.