WM-Star Lochte: Bei Olympia neues Duell mit Phelps

WM-Star Lochte: Bei Olympia neues Duell mit Phelps

Ryan Lochte ist der Michael Phelps dieser Schwimm-WM. Der extrovertierte 26-Jährige aus Florida durfte fünfmal die US-Hymne hören, Phelps musste sich in Shanghai mit vier Siegen begnügen.

Für Olympia 2012 in London hat er nach eigenen Worten das im Blick, was Lochte hinter sich hat: „Jede Menge harte Arbeit, die sich auszahlt.“ 2008 schwamm sich Phelps mit acht Olympiasiegen in die Rekordbücher. Lochte hatte das Pech, einen Ausnahmeschwimmer wie Phelps vor sich zu haben.

Zwar hat sich das Blatt nun gewendet, doch Lochte weiß aus eigener Erfahrung, dass gerade in den USA nur Olympiasiege zählen - so viele wie möglich. „Ich möchte der beste Schwimmer der Welt sein, das bin ich noch nicht, da muss ich noch hinkommen.“

Die beste Show lieferte Lochte schon immer. Der Mann mit dem Schuhtick und den diamantenbesetzten Zähnen bietet nun nicht nur Äußerlichkeiten, sondern echte Leistung. Vor und in Peking waren Burger eine beliebte Nahrungsergänzung. In Shanghai, wo 2006 bei der Kurzbahn-WM sein Stern aufgegangen war, schnappte sich Lochte den ersten Weltrekord seit Verbot der Hightech-Anzüge. „Er zeigt mir, was ich zu tun habe. Ich denke nur noch an London, da zählt es dann“, sagte Phelps. Beim Olympia-Showdown mit Biedermann und Thorpe.

Mehr von Volksfreund