| 08:40 Uhr

Buenos Aires
Vorwürfe über Missbrauch in Argentiniens Liga

Buenos Aires. Der argentinische Fußball wird von Missbrauchvorwürfen erschüttert. Die Staatsanwaltschaft in der Hauptstadt Buenos Aires ermittelt wegen des Ausnutzen von Abhängigkeiten - ausgerechnet bei zwei Topvereinen des Landes. Mehrere Jugendspieler des Rekordmeisters River Plate sowie des Spitzenklubs Independiente sollen zu Sex mit Erwachsenen gedrängt worden sein. Im Gegenzug seien ihnen Geld, der Aufstieg in andere Mannschaften oder Sportausrüstung wie Fußballschuhe versprochen worden.

Am Dienstag wurde das Estadio Monumental, Heimstätte von River Plate und der Nationalmannschaft, durchsucht. Noch zeichnet sich nicht ab, welche Ausmaße die Untersuchung annimmt. Sechs Personen wurden inzwischen verhaftet, die Vorfälle sollen zwischen 2004 und 2011 stattgefunden haben. Doch die Ermittlungsbehörden befürchten, dass weitere Klubs sowie weitere Sportarten betroffen sein könnten.

(sid)