Taler, Taler, du musst wandern...

Eine Idee wird zum durchschlagenden Erfolg: Der "Dauner Taler" hat sich in der Kreisstadt der Vulkaneifel als Gutschein-Münze etabliert.



2007 setzte der Gewerbe- und Verkehrsverein (GVV) Daun eine Idee aus dem Stadtmarketing-Konzept um. Der "Dauner Taler" macht seitdem die Runde. Immer mehr. Immer öfter.

GVV-Vorsitzender Hans-Dieter Wilhelm freut sich: "Mehr als 100 Geschäfte machen mit und damit ist der Dauner Taler das ideale Geschenk mit ganz besonderer Stellung." Mit dem "Dauner Taler" kann in Einzelhandelsgeschäften, in Restaurants, in Handwerksbetrieben bezahlt werden.

Jede Münze hat einen Wert von zehn Euro. Für die Gestaltung der Rückseite hat der GVV einen Schülerwettbewerb ausgeschrieben. So wurden das Viadukt als Dauner Wahrzeichen und das Wappen neu arrangiert. Die Akzeptanz des "Dauner Talers" ist enorm. Wolfgang von Wendt, GVV-Geschäftsführer, erklärt: "In wesentlich größeren Städten können stadteigene Gutschein-Münzen nur bei 40 teilnehmenden Betrieben eingelöst werden. In Daun bei 100. Das ist grandios." Mittlerweile seien 4000 Münzen im Umlauf. GVV-Vorsitzender Wilhelm: "Damit sind permanent 40 000 Euro unterwegs, die in Daun ausgegeben werden."

www.gvvdaun.de

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort