| 20:07 Uhr

Neuerburg
Theater am Staatlichen Eifel-Gymnasium Neuerburg

Neuerburg. (red) Die Theater-AG des Staatlichen Eifel-Gymnasiums hat eines der zentralen dramatischen Werke der Menschheitsgeschichte inszeniert: die sophokleische Antigone.

Musikalische Einschübe und das gekonnte Spiel der Akteure sorgten für ein gelungenes Erlebnis. Der laue Sommerabend in Kombination mit dem modern und kraftvoll inszenierten Drama ließen die Zuschauer auf den Spuren der Antike wandeln. Leiterinnen der Theater-AG sind Sonja Lessel und Claudia Syre. Mit der Einblendung bedeutungsschwerer Nomen wie Verrat, Schuld oder Willkür in Kombination mit einer Geigen-Klavier-Kombo (Alena Schulze-Reimpell, Lisa Ersfeld und Nina Flad) begann das Spiel.  Akteure waren  Mara Kaster (MSS 12), Lorena Wenzel (MSS 12), Moritz Pint (MSS 11),  Maurice Hartmann (MSS 11), Linda Ludwig, Celina Busshoven, Anna Hösdorff, Lisa Marie Britzen (8b)  sowie der zwölfköpfige Chor. Mit tosendem Applaus würdigte das Publikum die Leistung von Akteuren und Lehrerinnen.⇥Foto: SCHULE