Neumagen-Dhron: Theaterluft in Neumagen-Dhron und Trier geschnuppert

Neumagen-Dhron : Theaterluft in Neumagen-Dhron und Trier geschnuppert

(red) Theater wird an der Friedrich-Spee-Realschule plus in Neumagen-Dhron großgeschrieben. Jetzt inszenierte das Berliner Ensemble „Radiks“ ein Stück zum Thema: Cyber-Mobbing und Medienkompetenz mit dem Titel „Fake oder War doch nur Spaß“ von Karl Koch. Zu diesem Theaterabend waren die Schüler der 7. und 8. Jahrgangsstufe und deren Eltern eingeladen. Das Thema Mobbing, insbesondere Cyber-Mobbing stand im Vordergrund. Thematisiert wurden aber auch die persönlichen und rechtlichen Folgen von Beleidigungen, Bedrohungen und sexueller Belästigung über Internet und Handy sowie der Missbrauch von Daten. Die Darsteller stellten sich im Anschluss an die letzte Spielszene dem Publikum und führten ein Nachgespräch mit den Schülern. Die Betroffenheit, die das Stück vermittelte, war dem Publikum deutlich anzumerken, da es aus der Lebenswelt der Schüler gegriffen war.

Ein Theatererlebnis gab es auch für die 5. Klassen: 60 Fünftklässler machten sich auf den Weg ins Theater Trier, wo das Stück „Patricks Trick“ gegeben wurde. Es handelt vom elfjährigen Patrick, der herausfindet, dass er einen Bruder bekommen wird, der eine Behinderung hat und vielleicht niemals Sprechen lernt. Die Schüler waren fasziniert und erhielten einen besonderen Einblick in die Welt des Theaters: Zwei Schauspieler spielten insgesamt zwölf Rollen.