1. Dossier
  2. Themen

Alle Informationen zum Cyberbunker in Traben-Trarbach

Cyberbunker

Acht mutmaßliche Cyberkriminelle sollen in einem ehemaligen Bunker in Traben-Trarbach auf Servern illegale Webseiten gehostet haben, über die Kriminelle aus aller Welt millionenschwere Geschäfte abwickelten. Die Anklage wirft der Bande Beihilfe zu mehr als 249.000 Straftaten vor: Vor allem soll es um Drogenhandel über „Marktplätze“ im Darknet gehen. Die unterirdische Anlage war vor gut einem Jahr aufgeflogen.

Hier lesen Sie alle Informationen zu den Machenschaften, den Vorwürfen und dem Bunker.