Cyberbunker

Cyberbunker-Urteil weitgehend bestätigt – bis auf einzelne Ausnahmen
Cyberbunker-Urteil weitgehend bestätigt – bis auf einzelne Ausnahmen

Entscheidung am DienstagCyberbunker-Urteil weitgehend bestätigt – bis auf einzelne Ausnahmen

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat dem Urteil zum sogenannten Cyberbunker von Traben-Trarbach im Wesentlichen zugestimmt. Was bedeutet es, dass die Revisionen weitgehend verworfen wurden?

Heute Entscheidung über Revision im Cyberbunker-Prozess – worum es dabei geht
Heute Entscheidung über Revision im Cyberbunker-Prozess – worum es dabei geht

Drogendeals, Falschgeldgeschäfte und Co.Heute Entscheidung über Revision im Cyberbunker-Prozess – worum es dabei geht

Nach langen Jahren könnte der Prozess um den Traben-Trarbacher Cyberbunker heute vor dem Bundesgerichtshof ein Ende finden. Oder einen neuen Anfang. Mit welchem Ausgang der Verteidiger des Bunkerbosses, der selbst lange Richter am BGH war, rechnet.

Erlebnishotel, Käselager oder Pilzzucht – Was wird aus dem Cyberbunker?
Erlebnishotel, Käselager oder Pilzzucht – Was wird aus dem Cyberbunker?

Neuer Prozess in Trier entscheidetErlebnishotel, Käselager oder Pilzzucht – Was wird aus dem Cyberbunker?

Ideen für die Zukunft des Traben-Trarbacher Cyberbunkers gibt es viele. Allerdings muss ein weiterer Prozess zunächst klären, wem das inzwischen wohl ziemlich wertvolle Gelände eigentlich gehört.

Revisionsanträge im Cyberbunker-Prozess: Alles zurück auf Start?
Revisionsanträge im Cyberbunker-Prozess: Alles zurück auf Start?

Bundesgerichtshof tagt am DonnerstagRevisionsanträge im Cyberbunker-Prozess: Alles zurück auf Start?

Muss der riesige Prozess um den Cyberbunker in Traben-Trarbach, der mit mehreren Haftstrafen endete, neu aufgerollt werden? Sind beim Mammutverfahren in Trier Fehler gemacht worden? Das wird nun der Bundesgerichtshof entscheiden müssen.

Cyberbunker bleibt beschlagnahmt – Bundesgerichtshof entscheidet im Sommer
Cyberbunker bleibt beschlagnahmt – Bundesgerichtshof entscheidet im Sommer

JustizCyberbunker bleibt beschlagnahmt – Bundesgerichtshof entscheidet im Sommer

Im August fällt der Bundesgerichtshof sein Urteil zum Cyberbunker-Prozess. Sollten in dem Mammutverfahren Fehler passiert sein, muss es unter Umständen ganz neu aufgerollt werden. Der Traben-Trarbacher Bunker bleibt vorerst beschlagnahmt – und kostet den Steuerzahler Geld.

Das waren die spektakulärsten Prozesse 2022
Das waren die spektakulärsten Prozesse 2022

KriminalitätDas waren die spektakulärsten Prozesse 2022

In der Region Trier gibt’s ein Landgericht, acht Amtsgerichte und jedes Jahr ziemlich viele Prozesse. Wir haben sechs Verfahren herausgepickt, die im Jahr 2022 für Schlagzeilen gesorgt haben.

Cyberbunker: Mister X bleibt im Gefängnis – Verfahren zieht sich weiter in die Länge
Cyberbunker: Mister X bleibt im Gefängnis – Verfahren zieht sich weiter in die Länge

KriminalitätCyberbunker: Mister X bleibt im Gefängnis – Verfahren zieht sich weiter in die Länge

Schon fast ein Jahr ist es her, dass das Urteil im spektakulären Prozess um den Cyberbunker fiel. Auch das Revisionsverfahren zieht sich in die Länge. Jetzt hat das Landgericht entschieden, ob der Chef der Bunkerbande vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen wird.

Hunderttausende Drogendeals und 100 Liebesbriefe – Showdown im Prozess um den DarkMarket
Hunderttausende Drogendeals und 100 Liebesbriefe – Showdown im Prozess um den DarkMarket

Nach einem JahrHunderttausende Drogendeals und 100 Liebesbriefe – Showdown im Prozess um den DarkMarket

Emotionale Schlammschlacht kurz vor Prozessende: Im Verfahren um den DarkMarket gibt die Angeklagte ihrem Ehemann allein die Schuld. Seine Anwälte überreichen dem Gericht daraufhin 100 Liebesbriefe. Mehr als ein Jahrzehnt verbringen die beiden im Gefängnis, wenn es nach der Anklage geht.

Trierer produziert „Tatort“ über Demenz
Trierer produziert „Tatort“ über Demenz

Am Sonntag in der ARDTrierer produziert „Tatort“ über Demenz

Der neue Münchner „Tatort“ basiert auf einer Idee des aus Trier stammenden Filmproduzenten Ferdinand Freising. Worum es geht – und welchen spektakulären Fall an der Mosel der 41-Jährige demnächst als Miniserie verfilmen möchte.

Virtueller Drogen-Umschlagsplatz: Wie ein Polizist den „Darkmarket“ im Traben-Trarbacher Cyberbunker entdeckte
Virtueller Drogen-Umschlagsplatz: Wie ein Polizist den „Darkmarket“ im Traben-Trarbacher Cyberbunker entdeckte

Prozess in TrierVirtueller Drogen-Umschlagsplatz: Wie ein Polizist den „Darkmarket“ im Traben-Trarbacher Cyberbunker entdeckte

Der Fund des Traben-Trarbacher Cyberbunkers gilt als größter Schlag gegen Cyberkriminalität in Deutschland. 227 Folgeverfahren haben die Ermittlungen vorgebracht – darunter auch der Betrieb des „Darkmarket“. Ein australisches Ehepaar, das die Plattform betrieben haben soll, steht aktuell in Trier vor Gericht.

Angeklagter in Darkmarket-Prozess in Trier: „Diese 1400 Schmerzpillen sind für den Eigengebrauch“
Angeklagter in Darkmarket-Prozess in Trier: „Diese 1400 Schmerzpillen sind für den Eigengebrauch“

JustizAngeklagter in Darkmarket-Prozess in Trier: „Diese 1400 Schmerzpillen sind für den Eigengebrauch“

Eine erfolgreiche Falle, faule Ausreden und ein vor Sorge zusammengebrochenes Kind: Ein Polizist berichtet von den ereignisreichen Verhaftungen der beiden Angeklagten im Prozess um einen der weltweit größten illegalen Online-Marktplätze. Am zweiten Prozesstag versucht die Verteidigung einen gewagten Schritt.

Beihilfe zum Drogenhandel in 1500 Fällen: „DarkMarket“-Prozess in Trier bekommt einen Neustart
Beihilfe zum Drogenhandel in 1500 Fällen: „DarkMarket“-Prozess in Trier bekommt einen Neustart

JustizBeihilfe zum Drogenhandel in 1500 Fällen: „DarkMarket“-Prozess in Trier bekommt einen Neustart

Ein australisches Ehepaar steht in Trier vor Gericht: Es soll mutmaßlicher Betreiber einer Internetseite gewesen sein, auf der massenweise Drogen und weitere illegale Güter verkauft wurden. Die Staatsanwaltschaft hatte davor bereits ein Angebot für ein Strafmaß bei einem Geständnis der Angeklagten gemacht.

Bürger fragen - Politiker antworten
Bürger fragen - Politiker antworten

Bürgermeisterwahl Traben-TrarbachBürger fragen - Politiker antworten

Zwei Kandidaten bewerben sich für das Amt des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach: Amtsinhaber Marcus Heintel (SPD) stellt sich am Sonntag, 6. März, zur Wiederwahl. Ihn fordert Jürgen Polka (CDU) heraus.  Die Politiker beantworten Leser-Fragen.

Jürgen Polka will Bürgermeister

der VG Traben-Trarbach werden
Jürgen Polka will Bürgermeister der VG Traben-Trarbach werden

BürgermeisterwahlJürgen Polka will Bürgermeister der VG Traben-Trarbach werden

Der CDU-Mann kandidiert für die Bürgermeisterwahl am 6. März. Der TV war mit dem Herausforderer von Amtsinhaber Marcus Heintel (SPD) in der Verbandsgemeinde unterwegs. Polkas Credo: Ohne Wirtschaft läuft nichts.