Hochwasser 2021: Die Flutkatastrophe

Vor Jahrtausend-Katastrophen gibt es keine Sicherheit
Vor Jahrtausend-Katastrophen gibt es keine Sicherheit

HochwasserschutzVor Jahrtausend-Katastrophen gibt es keine Sicherheit

Meinung · Dass den Menschen in Trier-Ehrang nach der Flutkatastrophe von 2021 kaum genug in Sachen Hochwasserschutz getan werden kann, ist nachvollziehbar. Die Vorstellung, sich gegen jedes denkbare Jahrtausend-Ereignis absichern zu müssen, ist allerdings irrwitzig, meint Volksfreund-Redakteurin Christiane Wolff.

Ein zweijährliches Hochwasser an der Mosel – was heißt das überhaupt?
Ein zweijährliches Hochwasser an der Mosel – was heißt das überhaupt?

Am Pegel TrierEin zweijährliches Hochwasser an der Mosel – was heißt das überhaupt?

Regen – das beschreibt die Wetteraussichten für den Rest der Woche in der Region am besten. Dadurch hat die Mosel am Mittwoch eine Höhe von acht Metern erreicht und damit den Bereich für ein zweijährliches Hochwasser. Doch was bedeutet das eigentlich?

Wiedereröffnung nach der Flut: So modern ist die Kordeler Sparkassen-Filiale jetzt
Wiedereröffnung nach der Flut: So modern ist die Kordeler Sparkassen-Filiale jetzt

Miniaturausgabe von Trierer ZentraleWiedereröffnung nach der Flut: So modern ist die Kordeler Sparkassen-Filiale jetzt

Die Sparkasse in Kordel wurde durch die Flutkatastrophe vor zwei Jahren fast vollständig zerstört. Jetzt sind die Sanierungsarbeiten abgeschlossen und die Filiale hat den Betrieb wieder aufgenommen. Wie die Kunden von der neuen Einrichtung profitieren.

Wittlicher Rheumatologin Stadelmann hat ihre Praxis geschlossen
Wittlicher Rheumatologin Stadelmann hat ihre Praxis geschlossen

Erst Brand, dann Hochwasser, jetzt das AusWittlicher Rheumatologin Stadelmann hat ihre Praxis geschlossen

Nachdem ihre Praxisräume 2015 abgebrannt und 2021 überflutet wurden, schließt die Rheumatologin Marie-Luise Stadelmann ihre Facharztpraxis in Wittlich nun endgültig. Für viele Patienten kommt das Aus überraschend. Das sind die Gründe.

Gefangen zwischen Sonne und Regen: Die Bilanz einer turbulenten Freibadsaison
Gefangen zwischen Sonne und Regen: Die Bilanz einer turbulenten Freibadsaison

Freibäder in der EifelGefangen zwischen Sonne und Regen: Die Bilanz einer turbulenten Freibadsaison

Für Freibadbetreiber, die auf eine blühende Saison hofften, erwies sich das unbeständige Wetter in diesem Sommer als Herausforderung. Das hat sich auch auf die Besucherzahlen in der Eifel ausgewirkt. Und: Bei vielen Bädern ist das Hochwasser noch immer Thema.

Einsatz in der Flutkatastrophe: Mehr als 500 Helfer geehrt
Einsatz in der Flutkatastrophe: Mehr als 500 Helfer geehrt

Innenminister würdigt EinsatzEinsatz in der Flutkatastrophe: Mehr als 500 Helfer geehrt

In der Piesporter Moseltalhalle ehrt Innenminister Michael Ebling zahlreiche Helfer für ihren Einsatz bei der Flutkatastrophe 2021.

Hochwassermarken von früher gesucht für die Vorhersage
Hochwassermarken von früher gesucht für die Vorhersage

KatastrophenschutzHochwassermarken von früher gesucht für die Vorhersage

Warum das Landesamt für Umwelt Rheinland-Pfalz (LFU) um Unterstützung bittet beim Erfassen historischer Hochwassermarken - und wie geholfen werden kann.

Neue Turnhalle in Bleialf: Wo sonst noch Sporthallen im Eifelkreis saniert werden
Neue Turnhalle in Bleialf: Wo sonst noch Sporthallen im Eifelkreis saniert werden

Neubauten und ModernisierungenNeue Turnhalle in Bleialf: Wo sonst noch Sporthallen im Eifelkreis saniert werden

Der Eifelkreistag hat in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause beschlossen, die alte Sporthalle der Realschule Plus Bleialf mit einem Neubau zu ersetzen. Damit ist erneut ein Turnhallen-Projekt angestoßen worden – eines von vielen im Kreis.

Wie das Land in fünf Jahren mit einer 3D-Software vor Hochwasser warnen will
Wie das Land in fünf Jahren mit einer 3D-Software vor Hochwasser warnen will

ExklusivWie das Land in fünf Jahren mit einer 3D-Software vor Hochwasser warnen will

Wie schlimm Menschen von Hochwasser getroffen werden könnten, soll in Rheinland-Pfalz künftig eine 3D-Simulation zeigen. Die Software wird nicht nur Landesbehörden und Kommunen zur Verfügung stehen, sondern auch Bürgern.

So beginnt Dieter Wenzel aus Brecht sein neues Leben nach der Flut
So beginnt Dieter Wenzel aus Brecht sein neues Leben nach der Flut

Zwei Jahre nach der Flutkatastrophe So beginnt Dieter Wenzel aus Brecht sein neues Leben nach der Flut

Dieter Wenzel hat am 14. Juli 2021 alles verloren. Die Flut zerstörte sein Zuhause in Brecht. In letzter Sekunde konnte der Mann mit seinem Vater gerettet werden. Nun ist er in sein neues Heim gezogen, allein.

Nach der Flut: Was sich im Katastrophenschutz schon geändert hat - und wo es noch hakt
Nach der Flut: Was sich im Katastrophenschutz schon geändert hat - und wo es noch hakt

Zwei Jahre nach der FlutkatastropheNach der Flut: Was sich im Katastrophenschutz schon geändert hat - und wo es noch hakt

Hubschrauber, ein klares Gesetz und Experten - all das fehlte während der Flutkatastrophe vor zwei Jahren im Ahrtal. An einigen Stellen hat die Landesregierung mittlerweile nachgebessert, die Großprojekte dauern aber noch Jahre.

Sandstein, Genovevahöhle, Burg Ramstein: 1000 Jahre Kordel
Sandstein, Genovevahöhle, Burg Ramstein: 1000 Jahre Kordel

Nach der FlutSandstein, Genovevahöhle, Burg Ramstein: 1000 Jahre Kordel

Kordel hat endlich wieder einen Grund zum Feiern – zum 1000-jährigen Bestehen heißt es am Kirmeswochenende „Zusammen stehn – nach vorne sehn“. Die Folgen der verheerenden Flutkatastrophe vor zwei Jahren sind zwar noch nicht alle beseitigt, dennoch gibt es Licht am Horizont.

So stellt sich Trier-Saarburg für den Katastrophenfall auf
So stellt sich Trier-Saarburg für den Katastrophenfall auf

Neue Fahrzeuge und Material für die FeuerwehrSo stellt sich Trier-Saarburg für den Katastrophenfall auf

Die neuen Kreis-Feuerwehrchefs im Kreis Trier-Saarburg haben ihr Katastrophenschutzkonzept vorgestellt. Im Vergleich zu ihren entlassenen Vorgängern haben sie einiges umgestellt. Die größte Veränderung liegt in der Unterstützung, die sie im Kreisausschuss dabei hatten.