1. Dossier

Kommunalpolitik: Abschied und Neuanfang nach 26 Jahren

Kommunalpolitik : Abschied und Neuanfang nach 26 Jahren

(sts) Die Verbandsgemeinde (VG) Daun ohne Werner Klöckner? Schwer vorstellbar, aber seit Mitte des Jahres Realität. Denn der 61 Jahre alte CDU-Mann tritt nach 26 Jahren als hauptamtlicher Bürgermeister der VG ab und wird von Landrat Heinz-Peter Thiel (links) verabschiedet.

Eigentlich war Klöckner noch bis 2026 gewählt, aber gesundheitliche Gründe haben ihn bewogen, die Versetzung in den Ruhestand zu beantragen.

Wegbegleiter sind sich einig: Er hinterlässt große Fußstapfen. Über seine Nachfolge wird im Herbst entschieden: Der neuer Chef im Dauner Rathaus heißt Thomas Scheppe. Der CDU-Kandidat hatte sich in einer  Stichwahl gegen Jens Jenssen (SPD) durchgesetzt. Scheppe kam auf 51,7 Prozent der Stimmen, Jenssen erreichte 48,3 Prozent. Beim ersten Wahlgang am 29. November waren drei Bewerber ins Rennen gegangen: Scheppe, Jenssen und Tim Becker aus Darscheid als parteiloser Kandidat. Da keiner  die absolute Stimmenmehrheit von 50 Prozent erreicht hatte, war die Stichwahl nötig geworden. FotoS: Kreisverwaltung Vulkaneifel, Stephan Sartoris