1. Serien und Specials

Dahin, wo das Leben spielt

Dahin, wo das Leben spielt

Um die Mitglieder der Pfarrgemeinde-, Dekanats-, Pfarreien- und Verwaltungsräte drehte sich der Tag der Räte am Sonntag in Trier. Im Zentrum standen die Herausforderungen und Aufgaben, denen sich die Ehrenamtlichen täglich stellen.

Trier. (hsc) Mehr als 500 Ehrenamtliche haben in der ehemaligen Kirche St. Maximin unter dem Motto "Ihr seid das Salz der Erde! Für eine geschmackvolle Kirche" über die Situation und Veränderungen in der Kirche diskutiert. Zunächst gemeinsam, später in kleinen Gruppen stand der gegenseitige Austausch im Zentrum des Tags der Räte. "Die Begegnung mit anderen Räten ist uns wichtig", berichtet Klaus Schweisel, der in Monzel (Kreis Bernkastel-Wittlich) im Pfarrgemeinderat sitzt. Und seine Kollegin Reinhild Mathy fügte hinzu: "Es soll nicht rückwärts gehen, sondern miteinander vorwärts." Bischof Stephan Ackermann nutzte die Gelegenheit und sprach den insgesamt rund 13 000 Mitgliedern der Räte im Bistum Trier seinen Dank aus "für die Arbeit, die sie in den Gemeinden leisten und die Verantwortung, die sie tragen".

Das Leben sei anders, ganz anders geworden, betonte der Fuldaer Theologieprofessor Richard Hartmann in seinem Vortrag. "Die Art der Bindung an Religion und Kirche, die Anerkennung von Autorität und Institution hat sich in den vergangenen 40 Jahren radikal verändert." Hartmann plädierte für Veränderungen. Es müsse eine Kultur des gegenseitigen Kennens und Einladens entstehen. Dazu müssten die Ehrenamtlichen Kundschafter sein. Hartmann drängte zudem darauf, dass die Räte den Bischof unterstützen sollen: "Er wird nur dann gut wirken können, wenn er sich auf die Frauen und Männer in seinem Team verlassen kann, wenn keiner seine Fähigkeiten für sich bunkern will, sondern die Ideen einbringt."

Impulse erhielten aber auch die Ehrenamtlichen. "Es hat mich darin bestätigt, auf dem richtigen Weg zu sein", sagte Regina Schröder. "Weg von einer Komm-her-Kirche zu einer Komm-hin-Kirche, die da ist, wo das Leben spielt."