1. Dossier

Dreiakter mit den Oberbürgermeister-Kandidaten

Dreiakter mit den Oberbürgermeister-Kandidaten

Der TV gibt zur Stunde im Theater Trier einen Dreiakter: Thema ist das Kulturleben in der Stadt. Hauptdarsteller sind die drei Kandidaten für die Wahl des Trierer Oberbürgermeisters am 28. September.

 Das Theater Trier steht vor großen Herausforderungen.
Das Theater Trier steht vor großen Herausforderungen. Foto: Frank Göbel

Trier. Wie geht es weiter mit dem Stadttheater in Trier: Sanierung am Standort? Neubau am Standort? Neubau irgendwo anders in der Stadt? Wie auch immer die Lösung aussieht - sie wird 20 bis 30 Millionen Euro kosten. Die Frage wird nicht der künftige Oberbürgermeister von Trier entscheiden, sondern der Stadtrat. Trotzdem dürfte für viele Kulturinteressierte in Trier interessant sein, zu erfahren, welche Meinung die Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl in Trier am 28. September zu dieser Frage und weiteren kulturellen Themen haben.
Am heutigen Montag, 15. September, um 18 Uhr stellen sich Hiltrud Zock (tritt für die CDU an), Wolfram Leibe (SPD) und Fred Konrad (Grüne) der Diskussion im Foyer des Theaters. Neben dem Thema Zukunft des Theaters wird auch über das Kulturleben insgesamt gesprochen. Wie kann die freie Kulturszene mehr Unterstützung erfahren? Ist das überhaupt möglich in Zeiten, in denen es erhebliche Sanierungsstaus an städtischen Gebäuden gibt, in denen Turnhallen oder ganze Schulgebäude gesperrt werden müssen, weil ihre Bausubstanz so schlecht ist? Wo legen die OB-Kandidaten hier ihre Prioritäten? Wie immer bei den TV-vor-Ort-Veranstaltungen sind alle Bürger eingeladen, mitzudiskutieren.
Neben den kulturpolitischen Fragen werden die TV-Moderatoren Michael Schmitz und Jörg Pistorius in kurzen Interviews mit Hiltrud Zock, Wolfram Leibe und Fred Konrad auch über deren ganz private Kulturinteressen sprechen. Und in einer "Zugabe" am Schluss der Veranstaltung testet Peter Oppermann, Chefdramaturg des Theaters, mit einer kleinen Einlage noch die Kreativität und Spontanität der Kandidaten.
Eine weitere Diskussionsrunde mit allen Kandidaten erwartet die Trierer dann im Endspurt zur OB-Wahl am Mittwoch, 24. September. Gemeinsam mit SWR4 fühlt der TV den drei Kandidaten in einer großen, zweistündigen Diskussionsveranstaltung noch einmal auf den Zahn. Dabei geht es um ein breites Spektrum stadtpolitisch relevanter Fragen.
Die Diskussionsrunde wird in der Aula des Angela-Merici-Gymnasiums veranstaltet. Beginn ist am Mittwoch, 24. September, um 19 Uhr. Zuschauer sind herzlich eingeladen, mitzudiskutieren. Einlass ist bereits ab 18 Uhr. Die Zahl der Sitzplätze ist zwar begrenzt, aber mithören kann jeder: Die Sendung wird auf den Hörfunkfrequenzen von SWR4 in der Region Trier live übertragen.
Die Wahl des Oberbürgermeisters findet am Sonntag, 28. September, statt. Sollte keiner der drei Kandidaten im ersten Anlauf eine absolute Mehrheit von mehr als 50 Prozent der Stimmen erhalten, folgt eine Stichwahl am 12. Oktober. mic