eBook: Der Heilige Rock, ein Stück Gemeinschaft

Trier · Seit Jahrhunderten wird eine der kostbarsten Reliquien der Christenheit im Trierer Dom aufbewahrt: der Heilige Rock. Und fast genau so lange bedeutet das erbitterten Streit – tiefe Verehrung auf der einen, Hohn und Spott auf der anderen Seite. Anlässlich der Wallfahrt hat der Trierische Volksfreund eine Sonderbeilage veröffentlicht, die Sie als eBook auch am Bildschirm lesen können.

Für viele Menschen ist dieser braune Stoff ein Sinnbild der Einheit, weil angeblich in einem Stück ohne Naht gewebt, aber nicht wenige halten ihn für ein typisches Zeichen von bigotter Frömmelei und lächerlichem Aberglauben. Egal wie man zu diesem Gewand Christi auch stehen mag: Seit es vor 500 Jahren das erste Mal gezeigt wurde, übt es eine fast mystische Faszination auf die Menschen aus. Von überall her strömen sie in den Trierer Dom, um zu sehen, um dabeizusein, um zu staunen - über Emotionen, über Ruhe, über die ungeheure Vielfalt und nicht zuletzt über das Gefühl der Gemeinsamkeit. Denn das ist eine solche Wallfahrt für viele eben auch.
Die Gewissheit, mit den eigenen Überzeugungen nicht allein zu sein, Mitstreiter zu haben, einer Gemeinschaft anzugehören, die auf gleichen Grundlagen und Werten basiert. Das ist viel in einer Zeit, in der sich die vertrauten Strukturen immer schneller auflösen, in der die Menschen zunehmend vereinsamen und die Soziologen von der Fragmentierung der Gesellschaft sprechen. Auch deshalb ist die Frage ebenso müßig wie unwichtig, ob dieses Kleidungsstück tatsächlich echt ist - oder eine Legende, eine Nachbildung von irgendwem irgendwann angefertigt. Das Trierer Land erwartet mehr als eine halbe Million Pilger zu der Heilig- Rock-Wallfahrt 2012. Auf dieses Großereignis, auf diese Anziehungskraft darf man ruhig stolz sein. Es gibt weit und breit nichts Vergleichbares.
Auch deshalb hat der Trierische Volksfreund zu dem ganz besonderen Anlass eine umfangreiche Sonderbeilage herausgebracht , deren Texte Sie auch hier finden. Das gesamte Produktionsteam wünscht Ihnen viel Freude bei der Lektüre.

Mit freundlichen Grüßen,

Damian Schwickerath, stellvertretender Chefredakteur

Extra: Die Sonderbeilage als eBook

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort