1. Dossier

Ausbau der B 257 zwischen Wolsfeld und Irrel: Ein Millionenprojekt endet, die nächsten sind geplant

Ausbau der B 257 zwischen Wolsfeld und Irrel : Ein Millionenprojekt endet, die nächsten sind geplant

(ath/uhe) Beim größten Straßenbauprojekt im Eifelkreis, dem Ausbau der B 257 zwischen Bitburg und Echternach,  ist Ende September ein weiterer Meilenstein geschafft. Die Strecke zwischen Wolsfeld und Irrel ist grunderneuert, die Anschlussstelle Alsdorf fertig ausgebaut.

Während der Bauarbeiten wurde unter anderem die alte Nimstalbahnbrücke bei Irrel abgerissen. Seit 2010 hat der Bund bereits über 21 Millionen Euro in die Straße gesteckt –  plus sieben Millionen für die Umgehung Wolsfeld.

Der LBM hat bereits weitere Projekte für 9,5 Millionen Euro geplant. Als nächstes sind für 2022 der Ausbau der Anschlussstelle Messerich  und 2023 der Bau der Anschlussstelle Wolsfeld an.

B 257 Foto: tv/LBM Gerolstein

Bis 2025 soll die gesamte Straße laut dem Landesbetrieb für Mobilität Gerolstein ausgebaut sein – für stolze 38 Millionen Euro. Foto: LBM