1. Dossier
  2. Fastnacht

40 Jahre Kinderkarneval in Bollendorf

40 Jahre Kinderkarneval in Bollendorf

Coole Kids und Dorftratsch von den Kleinen: Mit einer bunten Sitzung haben die Kinder aus Bollendorf die närrische Zeit gefeiert. Mit viel Energie präsentierten sie zum 40-jährigen Bestehen ihr Bühnenprogramm.

Bollendorf. (red) Kindergarden, Elferrat, Kinderprinzenpaar: Seit 1971 gibt es den Kinderkarneval der KG "UHU" in Bollendorf. Und auch in diesem Jahr konnten die kleinen Narren ihren großen Auftritt kaum erwarten. Mehr als 75 Foosboken zwischen drei und 14 Jahren sorgten in der vollen Narrhalla für gute Stimmung.

Angeführt von Funkenmariechen Léa und Herold Marius marschierten die vier Kindergarden sowie der Kinderelferrat ein und Sitzungspräsident Lukas eröffnete das Programm. Das Kinderprinzenpaar Prinz Jan I. (Hauer) und seine Prinzessin Lena I. (Bürling) begrüßte die Gäste - wie es sich gehört auf Bollendorfer Platt - und verkündete seine Proklamation.

Nach der Kreideübergabe, dieses Mal durch Ortsbürgermeister Hermann Schmitz, überbrachten auch Prinz Bruno I. und Prinzessin Brigitte I. ihre Grüße an das Kinderprinzenpaar.

Dann startete das Bühnenprogramm mit den Minis, die mit ihrem Mambo-Jambo-Tanz die Herzen des Publikums eroberten. Einen musikalischen Beitrag, passend zum mexikanischen Motto, lieferten unter großem Applaus Jan und Sven Germeshausen, begleitet von Fabian Eppers, ab. Die kleine Garde verzauberte mit ihrem Tanz unter dem Motto "musikalische Weltreise" die Zuschauer und auch die mittlere Garde präsentierte einen flotten Gardetanz.

Lene Molitor hatte mit ihrer Büttenrede über den neusten Dorftratsch die Lacher auf ihrer Seite, genauso wie Emma Fabry und Zoe Germeshausen mit ihrem Sketch "Oh, wie bist du schön".

Premiere war es für das neue Tanzpärchen der KG "UHU", Ronja Modrow und Tom Bürling, die ihren Tanz mit sichtlich viel Spaß und Energie präsentierten. Schwungvoll ging es weiter mit dem Gardetanz der Jugendgarde. Der Showtanz "Cool Kids" des Elferrats, gemeinsam mit der Jugendgarde, rundete das bunte Programm ab.