Afrikanische Klänge an der Sauer

Afrikanische Klänge an der Sauer

In diesem Jahr ist Afrika das Motto bei der Langsurer Fastnacht. Entsprechendes präsentierten die Laasa Hooten bei ihrer Kappensitzung.

Langsur. Prinzenpaar Julia I. von den Laaserer Zwergen und Bastian I. von den Eurener Kooben brachten gleich ihr eigenes Tanzpaar mit. Tante und Bruder des Prinzen überzeugten mit einer gelungenen Tanzdarbietung auf "Moskau" von Dschingis Khan bei der Kappensitzung in Langsur. So herausgefordert erschienen die Zwerge aus dem Kindergarten mit ihren Erzieherinnen und überraschten ihre Prinzessin: Im Nu füllte sich die Bühne mit kleinen Tieren des Urwalds. Löwen, Äffchen, Krokodile, Nashörner und Paradiesvögel.
Der Musikverein Langsur spielte, die Tanzgruppen Bambini, Minis und Light Girls, trainiert von Miriam Vogeler, tanzten zum Sessionsmotto. Sabine Weber sorgte für das originalgetreue Aussehen der Giraffen, Zebras und Löwen. Welchen Kummer Frau und Mann in Kleiderfrage und Benehmen auf einer Kreuzfahrt erleiden müssen, machte Heidi Ries deutlich.
Dass man, obwohl unhöflich, gleich das Telefon einhängen sollte, wenn bei Gewitter eine schwerhörige Oma (Andrea Steil) anruft, zeigte das Dilemma von Dorfpolizist (Mario Lübbers). Weiter ging es mit dem Afrikatanz der Showtanzgruppe. Bei den Sandmännchen Miriam Ott und Silke Pourpognot war Einschlafen kein Thema. Mit spitzer Zunge und viel Humor nahmen die beiden das Dorfgeschehen um Bürgermeisterwahl, Saueruferverschmutzung und aktuellen Kinderreichtum aufs Korn.
Abschluss der ersten Halbzeit war der Besuch der Tollitäten aus Igel. Sitzungspräsidentin Hanne Bauer ehrte die erste Vorsitzende Claudia Vogeler zu ihrem zehnjährigen Vorsitz im Verein.
Den Auftakt der Schlussrunde im Programm machten die Laaserer Leuchtmännercher. Sehnlichst erwartet wurde Martha (Martina Dahlem), die als Mama Afrika auf die Reise ging. Die Sauertalspatzen präsentierten ihre kölschen Hits über das Langsurer Dorfgeschehen. Für Stimmung sorgten außerdem die Lightgirls mit einem Stabtanz im Schwarzlicht und das Männerballett Liersberger Luder. red