1. Dossier
  2. Fastnacht

Amor, Wahlkampf und ein einsamer Bauer

Amor, Wahlkampf und ein einsamer Bauer

Einen närrischen Abend mit vielen lokalen Themen haben die Tholfanger Spetzbouwe geboten. Gäste aus Detzem und Schweich komplettierten den Abend mit ihren Auftritten. Die Zahl der närrischen Zuschauer in der Thalfanger Festhalle hat jedoch erneut abgenommen.

Thalfang. Parkplatzprobleme gab es keine vor der Festhalle, als die Tholfanger Spetzbouwe mit ihrer Galasitzung loslegten. Nur noch rund 150 Narren verloren sich etwas im Saal der Thalfanger Festhalle, erneut weniger als im letzten Jahr. Präsident Hans-Werner Engel und sein Elferrat ließen sich dennoch nicht entmutigen und boten mit mehr als 100 Aktiven ein anspruchsvolles Programm, in dem vor allem mal so richtig auf die Lokalpolitik geschaut wurde.

Da verschoss der Amor der Verbandsgemeinde ganz gezielt seine Pfeile in Richtung Bürgermeister Hans- Dieter Dellwo. Er traf in der Mark ins Mark.

Ein Roter (SPD) und ein Schwarzer (CDU), Lars Brörmann und Andreas Vochtel, machten sich sehr intensive Gedanken um den Thalfanger Wahlkampf und die Kommunalreform.

Die beiden nahmen die Werbetour von Bürgermeister Dellwo bei den Gemeinden ringsum unter die Lupe und kamen zu dem Schluss: "Wir werden wohl zu Birkenfeld kommen." Der Beweis: Dellwo habe schon mal Probefahrten mit Birkenfelder Kennzeichen an seinem Auto unternommen und sei dabei gesehen worden. Nach dem Alt ortsbürgermeister sollte nach Ansicht der beiden Parteivertreter der neue Verkehrskreisel benannt werden: Franz-Josef- Gasper-Ring. Wählen wollten die zwei jedoch Kandidaten der jeweils anderen Partei.

Für die Kandidatin Vera Höfner spreche ein unschlagbares Argument, so Lars Brörmann: "Die hat die bessere Figur als Burkhard Graul." Ein weiterer Höhepunkt war "Bauer" Christoph Nesse, der keine Frau suchte, nein, er wollte seine tauschen, am besten gegen einen guten Traktor.

Richtig bunt wurde es im Finale mit tanzenden Männern aus Detzem, die als Holländerinnen über die Bühne flogen und den zackigen Stadthusaren aus Schweich.

Mitwirkende: Sitzungspräsident (Hans-Werner Engel; kleine Garde (Chantal Höllger, Julia Höfner, Angelina Marx, Lisa Müller, Amely Zender, Josephine Zender, Vanessa Haas, Trainerin: Tatjana Philippi), große Garde ( Anna Höfner, Madelaine Marx, Jennifer Becker, Tatjana Philippi, Christine Vochtel, Adriana Gass, Nina John, Showtanz: Julia Höfner, Angelina Marx, Vanessa Haas, Anna Höfner, Madelaine Marx, Jennifer Becker, Tatjana Philippi, Christine Vochtel, Adriana Gass, Nina John, Trainerinnen: Michaela Philippi und Beate Höllger); Mariechen (Tatjana Philippi); Die unrhytmischen Sex (Frank Hürtgen, Rolf Brück, Rolf Schuler, Georg Klar, Mahir Kaymaz, Siggi Treibler); Synchron-Schwimmen (Anette Paulus, Dorothee Hürtgen, Heidi Brück, Birgit Fetzer, Ute Berens, Margit Junk); Der Narr von Schock (Stephan Müller; Bauer sucht/tauscht Frau (Christoph Nesse); Roter und Schwarzer (Andreas Vochtel und Lars Brörmann); Elferrat (Hans-Werner Engel, Gerwin Engel, Stefan Schäfer, Lars Brörmann, Michaela Philippi, Jörg Philippi, Beate Höllger, Arnold Günther); Überraschungsgäste(Stadthusaren Schweich und Männerballett Detzem).