1. Dossier
  2. Fastnacht

Beim Karnevalsverein Palenzia brennt die Luft

Beim Karnevalsverein Palenzia brennt die Luft

Unter dem Motto "Der Himmel bebt, die Hölle brennt, KV Palenzia wie es jeder kennt!" haben fast 100 Narren im Pfalzeler Jugendheim gefeiert. Der Karnevalsverein hat bei seiner Sitzung eine Mischung aus Showtänzen, Sketchen und Büttenreden geboten.

Trier-Pfalzel. Im Pfalzeler Nachthimmel war so einiges los. So scherzten Petra Schleimer und Petra Huwer in ihrer Büttenrede über die Tücken einer Flugreise. Eine der Damen hatte Schwierigkeiten mit dem Druckausgleich und wusste nicht, wie das dafür vorgesehene Bonbon im Ohr funktionieren soll. Der andere Reiseneuling kam in Verlegenheit als im Flugzeug die Anzeige "Gurte anlegen" aufleuchtete. Leider befand sie sich gerade auf der Toilette und sah keine andere Möglichkeit, als sich mit der Haftcreme für die Zähne auf dem Toilettensitz anzukleben. Sicher ist sicher. Auch bei der Tanzgruppe Partyalarm drehte sich alles um den Urlaub: "We\'re going to Ibiza" erklang als erstes Stück ihres Partymedleys mit Hits aus den vergangenen 20 Jahren. "Sie haben sogar den ganzen Tag ein Sondertraining absolviert", lobte Sitzungspräsident Michael Schmidt die Showtanzgruppe des KV Palenzia. Mit fantasiereichen Tierkostümen gelang es den jungen Tänzerinnen das Publikum zu begeistern. Ebenso Applaus bekamen die Funkemariechen der Kinder- und Jugendgarde des Karnevalsvereins.Ein bisschen ruhiger, aber nicht weniger unterhaltsam ging es bei dem Sketch "Sparmaßnahmen im Altersheim" der Pfalzeler Schreckschrauben zu. Ohne große Worte, sondern mit Gesten zeigten die betagten Damen, was passiert, wenn zu viel im Gesundheitssystem gespart wird: Nämlich Pflege am Fließband. Alle benutzen der Reihe nach den gleichen Waschlappen und die gleiche Zahnbürste. Mit den Tücken des Alters beschäftigten sich auch Ortsvorsteher Werner Pfeiffer und Margret Pfeiffer-Erdel in ihrer Büttenrede. Bei ihrer Heirat nach vierzig Jahren wilder Ehe waren auch deftige Themen und Scherze auf Kosten des jeweils anderen Geschlechts kein Tabu. Beim Männerballett schwangen die Tänzer gleich drei Tanzbeine zum Schluss der Sitzung. "So lang der DJ nicht ins Bett geht, so lange steht Feiern auf dem Programm", ertönte es im Abmarsch der Tanzgruppe Partyalarm. Weitere Termine: Die zweite Sitzung des Karnevalvereins Palenzial findet am Samstag, 9. Februar, 20.11 Uhr im Jugendheim statt. Der Karnevalsumzug am Fastnachtssonntag, 3. März Februar, beginnt um 14.11 Uhr, anschließend närrisches Treiben im Jugendheim. jwa volksfreund.de/karnevalExtra

Die weiteren Akteure: Kindergarde (Trainerin Ina Schmutz), Jugendgarde (Trainer Denise und Sebastian Gouin), Tanzgruppe Partyalarm (Trainer Markus Deutsch), Beate Phillipps, Petra Schleimer, Petra Huwer, Hanne Mattes, Nathalie Stief, Gabi Thiel als Die Schreckschrauben, Thorsten Resch als Et Herminchen, sowie das Pfalzeler Männerballett (Trainerin Petra Huwer). jwa