Bettingen

Ganz langsam schlängelt sich der Zug den Bettinger Berg hinunter, überall am Wegesrand warten die Jecken ungeduldig und schwenken die noch leeren Tüten. Dann kommt er endlich, der Bettinger Fastnachtsumzug, an dem in diesem Jahr 14 Wagen und 20 Fußgruppen teilnehmen.

Darunter auch die Chorgemeinschaft tonArt Bettingen, die sich unter dem Motto "Im Wald singt tonArt in der früh: Dreifach Bättien Jüppü!" der heimischen Flora widmen.
(lbe)/TV-Foto: Lisa Bergmann