KARNEVAL: Wo die Flintstones Stewardessen und Ägypterinnen treffen

KARNEVAL : Wo die Flintstones Stewardessen und Ägypterinnen treffen

(utz) Ob Ägypterinnen, Teufel, Hutmacherinnen oder die Stewardessen und Piloten der „Gaaken Airline“: In Ferschweiler war in diesem Jahr wieder einiges geboten. Selbst Sturm und Regen hielten die Jecken nicht auf.

Der Umzug wurde kurzerhand um eine Stunde verlegt  dann ging es los. Traditionell  eröffneten die drei Garden und der Wagen der Plateau-Narren den Zug mit 36 Gruppen, darunter 15 Wagen. Ein Höhepunkt waren die drei selbst gebauten fußbetriebenen Wagen der Flintstones-Gruppe. Motto: „Statt Diesel, Benzin oder Saft – wir fahren nur mit  Muskelkraft“.

Der Rosenmontagsumzug in Ferschweiler zeichnet sich durch Familienfreundlichkeit aus. So ist der Eintritt für Kinder kostenlos und es gibt einen Stand, an dem für Kinder gratis Zuckerwatte und Kinderpunsch zum Aufwärmen ausgegeben werden. Ebenfalls können sich die kleinen Narren über eine Menge Wurfmaterial freuen.

Neben diesen Angeboten wird mit vielen teilnehmenden Fußgruppen und Musikvereinen noch traditioneller  Straßenkarneval gefeiert.

Doch auch für die größeren Narren wird etwas geboten: bei der After-Zug-Party in der Josef-Hoor-Halle und  mit einer Fotobox, um allen Narren die Möglichkeit zu geben, diesen Tag  im Bild festzuhalten. Foto: Ulrike Löhnertz

Mehr von Volksfreund