Bühne frei für das lustige Onner Onser Märchenland

Bühne frei für das lustige Onner Onser Märchenland

Die KG Onner Ons hat den Narren beim Ordensfest im ehemaligen Französischen Gymnasium Lycée Ausone schon kräftig eingeheizt (der TV berichtete). Bei der Kappensitzung ging die Feier der fünften Jahreszeit munter weiter.

Trier. Um die 200 Narren tummeln sich in der thematisch passend geschmückten Festhalle, um unter dem Motto "Hand in Hand durchs Onner Onser Märchenland" zu feiern. Unter den Gästen entdeckt man zahlreiche Märchengestalten wie den Froschkönig, der im grünen Ganzkörperkostüm daherkommt. Auch eine Prinzessin an der Sektbar lässt sich finden.Doch nicht alles im Onner Onser Märchenland ist märchenhaft: Der Lampenritter (Harald Reinhard), der fester Bestandteil der KG Onner Ons ist, prangert in seiner politischen Bütt auch in diesem Jahr wieder gesellschaftliche Missstände und Kuriositäten an. So thematisiert er den "Narrenkäfig", der an Weiberdonnerstag unter Polizeikontrolle auf dem Hauptmarkt geschaffen werden soll. Eine "Vernichtung von Geldern" nennt er die vermeintliche Lösung für das Alkoholmissbrauchsproblem, das in den vergangenen Jahren dazu geführt hatte, dass Rettungsdienste und Innenstadtkrankenhäuser im Dauereinsatz waren.Premiere einer Zehnjährigen

Reinhard warnt, dass die Alkoholexzesse kein Fastnachtsproblem, sondern eine gesellschaftliche Herausforderung seien: "Um den Hauptmarkt herum liegen jetzt die Leichen."Etwas weniger kritisch, aber nicht minder redegewandt ist die Bütt von Noelle Esser als Prinzessin Lillifee. Die Zehnjährige feiert ihre Premiere, nachdem sich ihr Talent bei einer Rednerschulung im Herbst gezeigt hat. Mit einem rosa Kleidchen, an dem Feenflügel befestigt sind, steht sie vor dem Publikum und trägt souverän eine gereimte Weihnachtsgeschichte der anderen Art vor.Auch in den Bereichen Musik und Tanz gibt es einige Schmankerl. Gleich zweimal über den Abend verteilt beschallen die "Peetschetreter" (Gerd Barndscheidt, Harald Reinhard) den Saal mit Schlagern in Trierer Mundart und vermitteln dem Publikum die ultimative Fastnachtsmentalität: "Mir feiern zusammen, solang wie ett uns hei gefällt." Das Duo konnte sogar schon im Internet Erfolge verbuchen, wo ein von ihnen komponiertes Stück hundertfach heruntergeladen wurde.Das vereinseigene Männerballett, das in pinker Tracht und Strumpfhosen auftritt, schließt den Abend gekonnt. nhl Die weiteren Akteure:Joachim Wagner, Harald Reinhard (Sitzungspräsidenten), Stefanie Kowollik, Katrin Paulus, Tamina Sesterhenn, Leonie Dauven, Vanessa Steifel, Michelle Hendele, Solomareichen Kira, Ralf Stiefel, Denise Gouin, Sebastian Gouin, Tanzformation Partyalarm, Gerhard Blum, Marc II. von Reddy, Garde (Trainerin: Janina Mattes), Josef Faldey, Tobias Reinhard, "Quer durch de Lameng", Männerballett (Betreuerinnen: Nadine Lambio, Renate Hendele).Weitere Termine:Zweite Sitzung: 22. Februar, dritte Sitzung: 1. März. Rosenmontagsball: 3. März, Heringsessen: 5. März. Extra

Zwei Frauen, Hulda und Fräulein Uschi (Stefanie Kowollik, Katrin Paulus), erzählen im Zweigespräch aus ihrem Alltag: "Dein Mann ist ein echtes Juwel." - "Ich trag ihn ja auch mit Fassung." nhl