240 Narren im Haus Vulkania

In Dreis-Brück sorgt seit Jahren der Sportverein für Karnevalsstimmung.

Dreis-Brück (HG) Jetzt hat der Karneval auch im Doppeldorf Dreis-Brück begonnen. Verantwortlich dafür ist der Sportverein SV Germania Brück-Dreis der Jahr für Jahr unter der Leitung der "alten Herren" eine farbenprächtige Kappensitzung mit Tänzen und Vorträgen auf die Beine stellt. Sitzungspräsident Ernst Plötzer konnte auch in diesem Jahr im Haus Vulkania 240 närrische Gäste begrüßen, die ein buntes Programm geboten bekamen.
Mitwirkende:
Sitzungspräsident Ernst Plötzer; Garde Dreis-Brück mit Lea Plötzer, Luisa Schneider, Katharina Hoffmann, Anika Latten, Laura Mathey, Hanne Kirstgen, Anna-Maria Billigen und Lena Wirtz; das Prinzenpaar aus Daun; Musikgruppe Bunnes ob Jück; die Tanzgruppe Chain Seven als Vampire; die Dockweiler Nachwuchsjecken Flo von Landenberg, Daniel von Landenberg, Paddy Schneider, David Schneider, Jan-Peter Hennen, Jan Fritz, Jan Ludwig, Simon Müller, Raphi Utters, Flo Reichertz, Philipp Burggraf; das Prinzenpaar Dockweiler in Begleitung der Kleinen Garde; Michaela Hamecher, Tanja Leclaire-Dederichs, Michaela Billigen waren die "3 Döhmstürmerinnen"; die Garde Dockweiler und das Männerballett Dreis-Brück mit Fabian Hennen, Daniel Müller, Johannes Heusler, Marvin Hammes, Max Elsen, Thomas Horst, Nico Müller, Marcel Lauser, Simon Hennen; Licht und Tontechnik: Maximilian Billigen und Fabian Drückes.