1. Dossier
  2. Fastnacht
  3. Daun

In Dockweiler geht die Post ab

In Dockweiler geht die Post ab

Der Karnevalsverein Dockweiler hat mit Büttenreden, Tanz und Gesang wieder für Jubel und Heiterkeit bei den Jecken gesorgt.

Dockweiler. Jubel, Trubel, Heiterkeit und ein dreifaches Dockweiler Helau bei der Kappensitzung des 1960 gegründeten Karnevalsvereins. Der Elferrat mit Sitzungspräsident Daniel von Landenberg präsentierte sich diesmal als Cowboys, und auf der Bühne ging die Post ab mit Garde- und Showtänzen. So von der großen und kleinen Funkengarde Dockweiler, der Showtanzgruppe Revolution, der Gardetanzgruppe Wallenborn und der Showtanzgruppe Kelberg als Schwäne und der Gardetanzgruppe Kelberg. Lustig auch das Uwerballett als Schotten und die Nachwuchsjecken und besonders die Alt-Herren der SG Dockweiler-Dreis, die bei den rund 400 Jecken für Furore sorgten. HGDie Mitwirkenden: Elferrat mit Sitzungspräsident Daniel von Landenberg; große Funkengarde; Showtanzgruppe Revolution (Trainerin: Katherina Adams); Showtanzgruppe Kelberg; kleine Funkengarde (Angelina von Landenberg); Hüppepüppchen Waldkönigen (Trainerin: Martina Köb); Gardetanzgruppe Kelberg; das Eifelröschen Reiner Roos; Gardetanzgruppe Wallenborn (Trainerin: Stefanie Schüßler); Helmut Mathey, Dietmar Uder, Thomas Fritz, Erik Menzel und Tino Hoto mit einem Sketch; die Nachwuchsjecken (Trainerin: Kathrin von Landenberg); das Uwerballett (Trainerin: Claudia Weiler); Die Elche mit Klaus Maier, Ralf Schüller, Horst Blankenheim, Markus Scholzen, Arthur Draht; Technik: Pierre Jaquemod.