Perfektes Timing der Neunkirchener

Fastnacht : Perfektes Timing der Neunkirchener

(sts) Das nennt man wohl perfektes Timing: Pünktlich zum Start des Rosenmontagzugs in Neunkirchen hörte der heftige Regen auf, der wohl einige davon abgehalten hat, in den Dauner Stadtteil zu kommen.

Perfektes Timing: Pünktlich zum Start des Rosenmontagszugs in Neunkirchen ließ der heftige Regen nach, was sicher stimmungsfördernd war für Teilnehmer und Zuschauer. Foto: TV/Stephan Sartoris
Perfektes Timing: Pünktlich zum Start des Rosenmontagszugs in Neunkirchen ließ der heftige Regen nach, was sicher stimmungsfördernd war für Teilnehmer und Zuschauer. Foto: TV/Stephan Sartoris

Schade, sie haben echt was verpasst: gut 360 Zugteilnehmer, zwölf Wagen,  zwölf Gruppen und den örtlichen Musikverein. Eine Neunkirchener Gruppe widmete sich der Schließung der Geburtshilfe in Daun, die Pützborner auf ihren Drahteseln der Dieselproblematik. Mangels eines Umzugs in der Kernstadt marschierte auch eine große Delegation rund ums Prinzenpaar der Dauner Narrenzunft mit. Fotos (2): Stephan Sartoris