1. Dossier
  2. Fastnacht

Die Weiberröck haben das Sagen

Die Weiberröck haben das Sagen

Katja Schneider, Sitzungspräsidentin des Karnevalsvereins "Weiberröck-Orenhofen 1973 e.V." begrüßte am Samstagabend rund 250 Besucher in der Eifellandhalle in Orenhofen. Einmal mehr zeigten die "Weiber", dass sie nicht nur die "Röck", sondern auch die Hosen anhaben".

Orenhofen. Ortsbürgermeister Walter Schönhofen musste sich der weiblichen Übermacht geschlagen geben. Die beherrschten am Samstag das Geschehen und stellten eine flotte Kappensitzung zusammen. Nach dem grandiosen Einzug der Garde mit ihrem Nachwuchs und der Präsidentin gab es bis in die frühen Morgenstunden ein humorvolles Programm zu beklatschen.
Extra

Männerballett (Leitung: Birgit Schmitz, Ingrid Schleder); Big Mamas; Große Garde; Kinder- und Jugendgarde; "Harry Hirsch/Seppel Sonnenschein mit Harald Reuter und Thomas Lieser; Ortspastor Primm: Büttenrede von Nicole Becker; Solomariechen Natascha Stark; Hicht Street Boys mit Aaron Fey, Holger Fey, Joshua Fey und Gerd Hoffmann; Brunhilde/Brunhold: Büttenrede mit Monika Remmy und Michael Becker; Die Waschfrauen: Doris Marx und Ilona Lamsfuß-Fey; Pink Ladies: Kristina Schreiber, Natalie Boden, Laura Krütten, Nicole Meiers und Sarah Grumbach; Büttenrede: Christina Schleder, Laura Schmitz. RH