1. Dossier
  2. Fastnacht

Ein teuflisch gutes Narrenspektakel

Ein teuflisch gutes Narrenspektakel

Ein Teilnehmerrekord ist dem Schweicher Karnevalsverein (SKV) beim diesjährigen Rosenmontagszug gelungen. Mehr Gruppen und Wagen als je zuvor zogen durch die Straßen - der traditionelle Höhepunkt einer jeden fünften Jahreszeit in der Verbandsgemeinde Schweich.

Schweich. Die Sonne lachte zwar nicht wie am Vortag bei den Isselern, doch Petrus schickte auch keinen Regen. Und ein bisschen trüber Himmel hat noch keinen Narren abgeschreckt, sondern gehört zu der Jahreszeit irgendwie dazu. So gelang es dem SKV unter der Regentschaft von Prinz Martin II. und Prinzessin Sandra II. sein Sessionsmotto zu erfüllen, das da lautet: "SKV teuflisch gut". Unterstützt wurden die Schweicher Regenten von neun weiteren Prinzenpaaren aus den Nachbarorten, alle mit Gefolge und Wagen.
85 Gruppen aus Schweich und aus allen Teilen der Verbandsgemeinde standen auf der Teilnehmerliste. Es waren rund 1100 Aktive im Zug, mehr als je zuvor. Hinzu kamen nochmals gut 11 000 Zuschauer am Wegesrand, von denen in diesem Jahr auffallend viele selbst kostümiert erschienen waren.Im Sultanskostüm


Moderiert wurde das rund zweistündige Spektakel von SKV-Sitzungspräsident Michael Wilke und Stadtbürgermeister Otmar Rößler, der diesmal als "Sultan" erneut seinen Sinn für fantasievolle Kostümierung bewies.Fantasievolle Wagenbauer


Fantasie haben auch die Wagenbauer, Fußgruppengestalter und Sprüchereimer. Es erschienen Hubschrauber, Lokomotiven, die obligatorischen Schiffskonstruktionen, Kasernen und Kasernierte, ein Flugplatz mit Tower, "US-Boys" mit Girls, die "weder Tod noch Teufel fürchten, Hexen, bei "denen es noch im Kessel brodelt", oder so sinnige Sprüche wie "don\'t drink an fly", da gab es die Fideier Endsteif-Helden und es folgten wandelnde Riesen-Weintrauben aus Luftballons - eine optisch sehr gelungen Maskerade.
Dann war der Spuk beendet, so schnell wie er begonnen hatte, doch die meisten wollten noch nicht heimgehen, sondern weiterfeiern. Denn nur einmal im Jahr ist Karneval und der Aschermittwoch rückt näher.