Feiern statt Jammern

Getreu dem Motto "Lass das Jammern und das Weh, feier mit der Kfd" amüsierte sich die überwiegend weibliche Narrenschar an Weiberdonnerstag beim närrischen Nachmittag der Frauengemeinschaft St. Markus.

Wittlich. (uku) Der Chor der Frauengemeinschaft St. Markus sorgte wieder einmal mit seinen umgetexteten Stimmungsliedern für eine tolle Einstimmung in den närrischen Nachmittag. Im Jugendheim St. Bernhard wurde an Weiberdonnerstag kräftig geschunkelt und geklatscht. Gesang und Tanz rundeten das abwechlungsreiche Programm ab.

Viel gelacht wurde unter anderem beim Auftritt von Monsignore Kanibaldi und seinem Übersetzer. Der deutschen Sprache nicht mächtig, richtete der würdige Vertreter des Vatikans Grüße und Dankesworte auf Italienisch an die Narrenschar. Die deutsche und fast korrekte Übersetzung folgte prompt.

Auch bei den Telefonaten der vielbeschäftigten Sekretärin vom Pfarramt Wittlich hatten die Gäste etwas zu lachen. Von ihr erfuhr man, dass Pastor Rudolf Halffmann keinen festen Wohnsitz mehr hat und der Kaplan in Mutterschaftsurlaub ist.



Mitwirkende:


Frauenchor, Leitung: Lilo Musseleck; Gruß vom Heiligen Vater: Resi Weinandy, Christiane Beck; Tanz: Garde Schääl Saidt, Trainerin: Kimberley Short; Zukunft der Pfarreiengemeinschaft: Cilly und Wolfgang Metzen; Fliegerlied: Cristiane Beck, Birgit Boor, Elisabeth Haubrich, Helga Klaeren, Roswitha Teusch, Resi Weinandy; Vortrag: Anni Probst; Eheleben: Elisabeth Herres, Elisabeth Haubrich; Maler Klecksel: Klaus-Werner Hermes; Mode-Salon Christine: Christiane Beck, Scheich: Elisabeth Herres, Models: Bigit Boor, Elisabeth Haubrich, Marlene Hött, Helga Klaeren, Irene Müller, Roswitha Teusch, Resi Weinandy; Stimmungslieder: Ursula Kodes; Akkordeon: Paul Blum; Schulklasse: Lehrerin: Edith Wimmer, Schüler: Frauen der kfd , Dechant Rudolf Halffmann; Die Unschuld vom Lande: Irene Müller; Hexentanz: Christiane Beck, Birgit Boor, Elisabeth Haubrich, Elisabeth Herres, Helga Klaeren, Roswitha Teusch, Edith Wimmer, Resi Weinandy; Altstadtsänger: Hans Gärtner, Jürgen Junk, Albert Komes, Rufin Mais, Rene Pschierer, Theo Turina, Hermann-Josef Wagner, Herbert Weiskopf; Moderation: Waltraud Niles, Technik: Tommy Hültenschmidt und Klara Boor.