Karneval: Karnevalistische Zeitreise in Daun

Karneval : Karnevalistische Zeitreise in Daun

(HG) Mehr als 500 Jecken vergnügten sich bei der Prunksitzung der Dauner Narrenzunft getreu dem Motto „Auf Zeitreise durch den Dauner Karneval, feiern Jecken heut’ und anno dazumal“. Sitzungspräsident Marco Reuftsteck kündigte eine Sitzung an, „die ein bisschen anders verlaufen werde“.

Getreu dem Sessionsmotto wurde dann eine filmische Zeitreise durch 143 Jahre Dauner Karneval unternommen in der die Dauner Narrenzunft „einmal da war und dann schlief sie wieder ein“. So gab es seit 1950 regelmäßig einen Rosenmontagsumzug, was auf alten Filmaufnahmen zu sehen war, die Martin Geisen mit viel Mühe in Daun gefunden hatte. Ein Rosenmontagsumzug heute in Daun – jenseits aller Träume. Und statt im Forum Daun fanden die Prunksitzungen bis 1991 im Kino Burgtheater in der Wirichstraße statt. Etwas nostalgisch wurde es auch, als der historische Elferrat aus vergangenen Jahrzehnten noch einmal der Sitzung vorsaß oder Tino Hotho als „Dauner Trommert“, eine Figur der früheren Dauner Narrenzunft, auftrat. Die Jecken im Forum erlebten zusammen mit dem Dauner Prinzenpaar Prinz Kalle I. und ihrer Lieblichkeit Prinzessin Inge I. nicht nur eine Zeitreise, sondern auch eine fröhliche Kappensitzung. Die jungen Garden beweisen, das die Dauner Narrenzunft hier beruhigt in die Zukunft schauen kann. Beim Thema Büttenreden mangelt es der Dauner Narrenzunft aber auch, wie vielen anderen Karnevalsvereinen, an Akteuren. Zwei „altgediente Recken“, nämlich Andreas Mayer und Werner Lehnen, bekamen von Heinz Dahm, Bezirksvorsitzender der Rheinischen Karnevals-Kooperationen (RKK), für ihre jahrzehntelangen Verdienste um den Verein bei der Prunksitzung noch die Verdienstmedaille des RKK in Gold verliehen, darauf ein verdientes „Daun Helaaf“.

Gute Stimmung im Forum Daun bei der Prunksitzung der Dauner Narrenzunft. Foto: Helmut Gassen

Mitwirkende: Der Elferrat; die Sitzungspräsidenten Marco Reuftsteck und Martin Geisen; Die Minigarde (Trainer Helena Follmann und Franzi Simonis); die Juniorgarde (Trainerin Francesca Katzer); die Große Garde (Trainerinnen Helena Follmann und Wiebke Emmerichs); das Männerballet (Trainerinnen Tonia Blank und Annika Schöne); die Hillesheimer Fanfaren und die Musikgruppe Schlafmützen; als Redner Arno Ka­uth, Die Loorejunge und Anke Brausch.

Mehr von Volksfreund