1. Dossier
  2. Fastnacht
  3. Gerolstein

Narren trotzen Wind und Wetter in Müllenborn

Fastnacht : Narren trotzen Wind und Wetter in Müllenborn

(mh) Mit erneut knapp 30 Gruppen und Wagen war der Umzug in Müllenborn, wo Hunderte Jecken von MüKaRoOs (Müllenborn, Kalenborn, Roth und Oos) und befreundeter Gruppen für Stimmung sorgten, wieder beachtlich groß.

 Narren trotzen Wind und Wetter in Müllenborn Gerolstein-Müllenborn (mh) Mit erneut knapp 30 Gruppen und Wagen war der Umzug in Müllenborn, wo Hunderte Jecken von MüKaRoOs (Müllenborn, Kalenborn, Roth und Oos) und befreundeter Gruppen für Stimmung sorgten, wieder beachtlich groß. Und bunt: Dafür sorgten schräge Vögel wie die Krähen aus Roth ebenso wie elegante Erscheinungen á la Karneval in Venedig - vielleicht eine Anspielung auf den umgebauten Stausee, der aus Müllenborn beinahe so etwas wie ein Dorf an der Lagune macht. Beinahe.
Narren trotzen Wind und Wetter in Müllenborn Gerolstein-Müllenborn (mh) Mit erneut knapp 30 Gruppen und Wagen war der Umzug in Müllenborn, wo Hunderte Jecken von MüKaRoOs (Müllenborn, Kalenborn, Roth und Oos) und befreundeter Gruppen für Stimmung sorgten, wieder beachtlich groß. Und bunt: Dafür sorgten schräge Vögel wie die Krähen aus Roth ebenso wie elegante Erscheinungen á la Karneval in Venedig - vielleicht eine Anspielung auf den umgebauten Stausee, der aus Müllenborn beinahe so etwas wie ein Dorf an der Lagune macht. Beinahe. Foto: TV/Mario Hübner

Und schön. Und laut. Und bunt: Dafür sorgten schräge Vögel wie die Krähen aus Roth ebenso wie elegante Erscheinungen á la Karneval in Venedig – vielleicht eine Anspielung auf den umgebauten Stausee, der aus Müllenborn beinahe so etwas wie ein Dorf an der Lagune macht. Beinahe. Aber solch tiefsinnige  Gedanken standen beim närrischen Spektakel im Gerolsteiner Stadtteil, wo trotz miesen Wetters mit Wind und Regen Hunderte Gäste am Straßenrand mitfeierten, Kamelle sammelten und natürlich auch wieder eine große Abordnung aus der Kernstadt mit von der Partei war, gar nicht im Mittelpunkt. Sondern ausgelassenes Treiben, Frohsinn, Gesang und Tanz. Und am Rosenmontag steht dann der MüKaRoOs-Gegenbesuch beim Umzug der Burgnarren an – bei hoffentlich etwas besserem Wetter.  Fotos (2): Mario Hübner