1. Dossier
  2. Fastnacht
  3. Gerolstein

Karneval: Rote Hähne, Fitnessqueens und mehr

Karneval : Rote Hähne, Fitnessqueens und mehr

Bei der Prunksitzung des Hillesheimer Karnevalsvereins 1951 war einiges los.

(red) Die Prunksitzung des Hillesheimer Karnevalsvereins 1951 war eine bunte Mischung aus Show und Gardetänzen, tollen Büttenreden und einem gut gelaunten Publikum.  Bereits vor dem offiziellen Start der Sitzung präsentierte die Mittlere Garde ihren neuen Sessionstanz. Um 19.11 Uhr marschierte der ganze HKV-Tross mit Elferrat auf die Bühne und Anke Brausch (Sitzungspräsidentin) und der erste Vorsitzende Gerd Knieps begrüßten die Jecken im Saal.

Für abwechslungsreiche Tänze sorgten die Jugendgarde, die HKV Garde und HKV-Solomariechen Mara Harings, sowie die Showtanz Gruppen X-Dream, #hashtag, das Männerballett „Roter Hahn 2.0“ der Feuerwehr Hillesheim und die Gruppe „Chain 7“ aus Leudersdorf.  Das Tanzpaar Heiner und Lea entführte die Gäste ins barocke Zeitalter. Am Ende der Sitzung hieß es: Nä, wat woar dat schiin.

Mitwirkende: mittlere Garde;  HKV-Tross mit Elferrat und Anke Brausch (Sitzungspräsidentin) und dem ersten Vorsitzenden Gerd Knieps; die Jugendgarde; HKV-Garde; HKV-Solomariechen Mara Harings; die Showtanz-Gruppen X-Dream, #hashtag, das Männerballett „Roter Hahn 2.0“ der Feuerwehr Hillesheim; die Gruppe „Chain 7“ aus Leudersdorf; das Tanzpaar Heiner und Lea;  JüB-Garde und Solomariechen Fiona aus Oberbettingen;  die „besoffene Sitzungspräsidentin“ Maria Hohn; die „Fitnessqueen“ Monika Otto;  Björn Wasong als „Ne Jeck EM Rään“;  Matthias Körsten als Queen; Jüzzenischer Plüme mit Prinzessin und Gefolge;  Musik von den HKV-Fanfaren; Musik von DJ Havanna.