Heidi I. regiert in Gerolstein

"Mir halten uns am fiere dran und kumme höck mit alle Mann" ist das Motto der Gerolsteiner Narren in dieser Session. Närrischer Auftakt in die heiße Phase in der Brunnenstadt war am Sonntag in der Stadthalle.

Gerolstein. (HAHU) Ehrlich, authentisch, bodenständig, schlagfertig und eine Frohnatur mit herzhaftem Lachen - so wird die diesjährige Obernärrin Heidi Wirtz oft beschrieben. Diese positiven Charakterzüge katapultierten sie im Sommer mit dem größten Stimmenzuwachs auf Anhieb in den Stadtrat, und bis Aschermittwoch hat sie noch mehr Macht, regiert sie doch als Prinzesin Heidi I. die Brunnenstadt.

Mehrere Hundert Jecken in der Stadthalle Rondell erhielten am Sonntag einen Vorgeschmack darauf, was unter dem Sessions-Motto "Mir halten uns am fiere dran und kumme höck mit alle Mann" zu verstehen ist.

Brüder, Neffen und Nichten als Piraten im Schlepptau



Denn Heidi Wirtz hatte bei ihrer Proklamation ihre Brüder sowie die Nichten und Neffen als Piraten verkleidet mit im Schlepptau.

Kurz vor der Proklamation äußert sie sich: "Innerhalb meiner Großfamilie und meines Freundeskreises erfahre ich eine enorme Unterstützung. Jeder will zum Gelingen beitragen und bringt eigene Ideen ein."

Die größte Unterstützung erfährt Prinzessin Heidi I. von ihrer langjährigen Freundin Yvonne Bungartz, der Obernärrin aus dem Jahr 2004. Sie hat die Rolle der Adjudantin übernommen.

Auf ihren größten Wunsch angesprochen, meint Heidi I.: "Ich liebe den Gerolsteiner Rosenmontagszug, wenn er sich durch die schmalen Gassen des Fleckens schlängelt und an meiner Haustür vorbeigeht. Ich selbst war immer aktiv dabei. Es wäre schön, wenn sich auch in diesem Jahre möglichst viele bunt kostümierte Gruppen zusammenfänden und mitmachen würden."