Heiße Wintertänze im Eulenheim

Heiße Wintertänze im Eulenheim

Perfekt, mitreißend, atemberaubend, die Tänze bei der großen Kappensitzung in der Landscheider Eifellandhalle halten niemanden mehr auf den Sitzen. Vier Stunden unterhalten die Biebeulen und befreundete Karnevalsvereine 500 Besucher.

Landscheid. Après-Ski nennen die Teeniekracher der Landscheider Biebeulen den Tanz, mit dem sie zum Abschluss der Galakappensitzung die große Bühne beben lassen.
Um Mitternacht ziehen die 14 jungen Frauen auch den Letzten in der vollbesetzten Eifellandhalle, der Heimstätte der Biebeulen, mit ihrem heißen Wintertanz - inklusive Schlitten und Skistöcken - in ihren Bann.
Nicht ganz so viel Aufmerksamkeit wie die oft nahezu perfekt einstudierten Tänze bekommen die Sketche und Büttenreden. Da plaudern Andrea Mayer und Nicole Gansen als Hausfrauen aus dem Nähkästchen, tritt Christian Follmann als Manni der Rocker auf oder berichtet Pascal Aechtner als Klofrau der Biebeulen aus den Tiefen der Eifellandhalle. teu
Die Akteure: Tänze: Große Garde der Landscheider Biebeulen (Trainerin: Erika Wagener), Littscher Möhnengarde (Trainerin: Anika Müller), Tanzpaar der Dreiser Möhnen (Trainerin: Michelle Lehnertz), Tanzgruppe KV Niederkail (Trainerin: Nina Friedrich), Männerballett Quicky\'s (Trainerinnen: Lena Kreutz, Daniela Morsch), Teeniekracher der Landscheider Biebeulen (Trainerin: Michelle Hoffmann), Ladykracher der Landscheider Biebeulen (Trainerin: Karen Villega-Arens), Biebeulentanzgruppe (Trainerin: Nina Friedrich), Männerballett Burg/Salm (Trainer: Berni Burkel), Vorträge: Oberkailer Unikat (Timo Rausch), Klofrau der Landscheider Biebeulen (Pascal Aechtner), Zwei Hausfrauen plaudern aus dem Nähkästchen (Andrea Mayer und Nicole Gansen), Manni der Rocker (Christian Follmann).