| 20:41 Uhr

Eine Mauer für die Panzerknacker

 Steffi und Eric Treinen tratschten aus der eigenen Familie. TV-FOTO: HANS MUTH
Steffi und Eric Treinen tratschten aus der eigenen Familie. TV-FOTO: HANS MUTH FOTO: Hans Muth (hm) ("TV-Upload Muth"
Greimerath. Greimerath (HM) Wenn Freunde unterstützen, kommt das der Veranstaltung zugute. In Greimerath war dies der Fall.

Vor rund 300 närrischen Gästen wirbelten insbesondere Tanzgruppen aus Greimerath selbst, aber auch aus Serrig und Zerf über die Bühne. Büttenredner aus Schillingen, Trier und Kell am See unterstützten das Engagement des Greimerather Karneval-Vereins. Gleich zu Beginn begeisterte die Greimerather Garde mit einem "Panzerknacker"-Tanz die Anwesenden. Lorri Reinhard aus Kell wankte als Clochard auf die Bühne. In der einen Hand das unvermeidliche Getränk, in der anderen eine Straßenlaterne. "Meine Frau sagt, ich soll beim Hellen heimkommen. Und? Geht doch", lallte er mit einem Wink zur Lampe. Markus Franzen aus Schillingen war als Chicken-Schorsch unterwegs. Der amerikanische Präsident war sein Thema. Vergleiche zur hiesigen Region blieben beim gebürtigen Greimerather deshalb nicht aus. Insbesondere Zerf bekam sein Fett weg. "Wir werden eben auch eine Mauer bauen, um Zerf herum."
Die Akteure Elferrat mit Sitzungspräsident Thorsten Zimmer, Prinzengarde (Trainerinnen: Christine Wagner, Eline Ottrembka), "Greimerather Mouderkätzja (Trainerin: Patricia Wagner), Prinzengarde Britten (Trainerin: Anne Wolf), Serriger Funkenmariechen (Anabelle Haupert und Amy Wagner), Zerfer Garde (Trainerin: Emily Eberle),. "Gymnastik and friends (Trainerinnen: Jasmin Olmscheid und Anne Koller), Männerballett (Trainerinnen: Rita Reinke und Michaela Burock), "Chicken-Schorsch (Markus Franzen, Schillingen), "Familientratsch" mit Eric und Steffi Treinen, "Der Pastor (Kai Georg Quirin), "Der Clochard" (Reinhard Lorenz, Kell am See), "Trierer Hochadel" (Ingo Lauterbach, Trier), Musikverein Greimerath, Butler (Benni Franzen), (Technik (Richard Wagner, Florian Swoboda, Alexander Burock, Andreas Wagner).