| 20:41 Uhr

Feiern ohne Prinzenpaar und Umzug

Steffi und Eric Treinen erzählen Schwänke aus einer Großfamilie. TV-FOTO: HANS MUTH
Steffi und Eric Treinen erzählen Schwänke aus einer Großfamilie. TV-FOTO: HANS MUTH FOTO: Hans Muth (hm) ("TV-Upload Muth"
Greimerath. Eine voll besetzte Grimoldhalle hat den närrischen Aktiven in Greimerath über die Angst hinweggeholfen , dass sich das kulturelle Leben im Ort, besonders die Fastnacht, immer mehr reduziert. Gastvereine halfen bei der Programmgestaltung.

Greimerath. Ernste Worte standen vor einem humorvollen Abend, der rund 350 Besucher in der Greimerather Grimoldhalle begeisterte. Ein vom Vorstand abgesegnetes Pamphlet wurde von Sitzungspräsident Thorsten Zimmer verlesen. Darin wurde die Angst laut, dass das kulturelle Leben im Ort immer weniger werde und die Gefahr des Aussterbens bestehe. "Wenn sich der Trend so fortsetzt, wird er auch an der Fastnacht nicht spurlos vorbeigehen", sagte Vorsitzender Andreas Wagner im Gespräch mit dem TV. "Mit weniger Zuschauern und Akteuren wird es über kurz oder lang wieder zu einer Kneipenfastnacht wie in früheren Jahren kommen. Unser heutiges Bühnenbild, diese Dorfkneipe, weist bereits darauf hin." Das bedeute reduziertes Programm und kein Prinzenpaar. "Mit diesem Statement wollen wir die Leute wachrütteln und sie bitten, sich wieder mehr zu engagieren", so Wagner. Engagiert haben sich die Akteure anlässlich der Kappensitzung, obwohl die Zuhilfenahme von Rednern und Tanzgruppen aus befreundeten Vereinen unumgänglich war.

Die Akteure:
Thorsten Zimmer (Sitzungspräsident), Elferrat,
Chicken Schorsch (Markus Franzen); Prinzengarde (Trainerinnen Christine Wagner, Laura Nonnengard, Kimberly Kiefer); Zwei Herren im Bad (Gerd Witt Weustenfeld und Hubwertus Backes); Funkengarde (Trainerinnen: Alexandra Ehlen, Rita Reinke, Marlene Barth); Greimerather Moudakätzja; Der Pastor (Kai Georg Quirin); Prinzengarde Britten (Trainerin: Anne Wolf); Funkenmariechen aus Serrig (Anabelle Haupert); Der Clochard (Reinhard Lorenz); Männerballett (Trainerinnen: Kerstin Leidisch, Michaela Burock); Erzählungen aus einer Großfamilie (Eric und Steffi Treinen); Musikalische Untermalung: Musikverein Triumph Greimerath; Licht- und Ton-Technik, Richard Wagner, Andreas Wagner, Florian Swoboda, Butler (Benni Franzen und Christian Müller). hm

Fastnachtsumzug findet statt: Einen Karnevalsumzug gibt es in Greimerath in diesem Jahr selbstverständlich doch. Unser Bericht über die Kappensitzung hatte zunächst das Gegenteil behauptet. Wir haben das korrigiert. Tatsächlich hatte Sitzungspräsident Thorsten Zimmer die anwesenden Narren auch aufgerufen, sich stärker am Karneval zu beteiligen, sonst drohe in Zukunft irgendwann die Absage des Zuges. Für dieses Jahr besteht dazu aber kein Anlass. Schon über 30 Gruppen sind angemeldet, sagte Zimmer am Montag dem Trierischen Volksfreund. Der Zug beginnt am Rosenmontag um 14.11 Uhr. Für das Missverständnis bitten wir um Entschuldigung. red