1. Dossier
  2. Fastnacht
  3. Hochwald

Greimerather Carnevalsverein Rot-Weiß 1968 feiert prächtige Gala-Kappensitzung.

Kostenpflichtiger Inhalt: Fastnacht : Tänzer, Spötter und ein singender Pastor

Greimerather Carnevalsverein Rot-Weiß 1968 feiert prächtige Gala-Kappensitzung.

Fridays for Faasend, dieses Schild hält der Sitzungspräsident vom Greimerather Carnevalsverein hoch und spielt damit auf die protestierenden jungen Umweltaktivisten an, um gleich zu fragen: „Sind Gäste aus China hier?“ Nein, die 350 Narren in der Grimoldhalle kommen alle aus der Umgebung.

Virusfrei kann die Galasitzung starten, mit Funkenmariechen, Garden und Showtänzen. Die Greimerather geben dabei auch Nachbarvereinen aus Kell, Zerf und Serrig, ja, sogar dem saarländischen Scheiden Gelegenheit zum Auftritt. Beim Männerballett ist es sogar zu einer tanzenden Fusion mit Serrig gekommen.

Halsbrecherisch sieht der Sketch der drei Tenöre Kai Müller, Stefan Franzen und Michael Dostert aus, denn sie sind fest mit dem Untergrund verankert. Tradition hat in Greimerath, dass Ortsbürgermeister mitmachen. Der Schillinger Dorfchef Markus Franzen sucht als Chicken Schorsch erst sein Huhn, dann ein flüchtendes Ei.

Der Manderner Amtskollege Tim Kohley steigt ins Duett mit Pastor Kai Georg Quirin ein.

Der Geistliche ist derzeit auf Fastnachtstournee durch alles Säle seiner närrischen Schäfchen und will seinen Auftritt verlängern. „Ich mach’ heut’ länger. Versuch mich doch einer wegzutragen. Viel Erfolg“, kokettiert er mit seiner Leibesfülle. Wer ihn attraktiv finde, könne ja anrufen. Die Nummer stehe im Pfarrbrief.

Ein Gast aus Kell ist Reinhard „Lorri“ Lorenz als Clochard. Ausgestattet mit Dosenbier und Straßenlaterne lässt er keinen Trinkspruch aus und lästert: „Meine Frau putzt keine Fenster, weil sie Angst um ihre Privatsphäre hat.“

Spontan füllt sich die Greimerather Bühne zum „Free Style Flash Mob“. Aus der ganzen Halle strömen junge Leute zum Tanz. Ein sehr schönes, buntes Bild.

Es wirkten mit:

Sitzungspräsident: Thorsten Zimmer; Elferrat: Katrin Schwickeath, Gina David, Dennis Thiery, Peter Frank, Armin Meyer, Cornelia David; Butler: Benni Franzen und Christian Müller; Chicken Schorsch: Markus Franzen; Der Clochard: Reinhard „Lorri“ Lorenz; Zwei Angler: Eric Treinen und Robin Weirich; Drei Tenöre: Kai Müller, Stefan Franzen und Michael Dostert; Trierer Hochadel: Ingo Lauterbach; Vortrag: Pastor Kai Georg Quirin; Funkengarde- Trainerinnen: Michaela Burock und Kimberly Kiefer; Prinzengarde- Trainerin: Eline Ottrembka; Funkemariechen Greimerath: Josephine Benz; Funkemariechen Serrig: Annabelle Haupert; Gymnastic & Friends- Trainerinen: Anne Koller und Jasmin Olmscheid; Garde Zerf- Trainerin: Emily Eberle; Tanzgruppe Scheiden- Trainerin: Saskia Hero; Tanzgruppe Serrig- Trainerin: Sarah Brandscheid; Männerballett Greimerath/Serrig- Trainerinnen: Kerstin Franzen- Leidisch, Tanja Zimmer- Feierabend, Natalie Neumüller und Lea Neisius; Tontechnik: Richard Wagner und Alexander Burock; musikalische Umrahmung: Musikverein Triumph Greimerath, Leitung: Emil Sirakov; insgesamt: 85 Akteure.

Weiterer Termin: Rosenmontagsumzug: 24. Februar 14.11 Uhr.