| 20:19 Uhr

Fastnacht
Zerfer feiern Narrenfestival mit vielen Gästen

 Die kleine Garde aus Zerf wirbelt beim Festival der Narren über die Bühne der Ruwertalhalle.
Die kleine Garde aus Zerf wirbelt beim Festival der Narren über die Bühne der Ruwertalhalle. FOTO: Florian Blaes
Zerf. 500 Gäste in der Ruwertalhalle sind von den Tanzeinlagen der Garden und Showgruppen begeistert. Von Florian Blaes

Keine Kappensitzung im gewöhnlichen Sinn, sondern ein Festival der Narren haben die Zerfer am Samstagabend in der Ruwertalhalle veranstaltet.

Nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden des Karnevalsvereins, Florian Schwind, überzeugte gleich die erste Garde die 500 Besucher im Saal. Die sieben jungen Mädchen aus Zerf (siehe Foto) legten einen tänzerisch und artistisch gelungenen Auftritt hin. Es folgten „The Wild Ones“ von der Zerfer Volkstanzgruppe, die von den Zuschauern ebenfalls bejubelt wurden.

Zu Gast war auch eine größere Abordnung aus Kell am See. Der Karnevalsverein KC Callida schickte sein Tanzpaar, die Jugendgarde und sein Funkemariechen auf die Bühne. Ebenfalls dabei waren die Prinzengarde aus Greimerath, Stimmungsmusiker aus Lampaden und die Gymnastikgruppe Zerf. Aus der Verbandsgemeinde Konz beteiligten sich das Funkemariechen des KCK Konz, die Pellinger Showtanzgruppe und die Garde des KC Roscheid.

Beim Auftritt der großen Garde aus Zerf und den Tanzeinlagen des bereits mehrfach preisgekrönten Männerballetts tobten die Zuschauer in der Halle. Ein Dauergast in der Bütt, Pastor Kai Georg Quirin, feiert in dieser Session sein 33. Bühnenjahr im Karneval. Dass der 1,84 Meter große und – wie gemunkelt wurde – etwa 95 Kilogramm schwere Geistliche ein hervorragender Sänger ist, ist in der Verbandsgemeinde Kell am See längst bekannt. Die Gäste in Zerf konnten sich davon ein weiteres Mal überzeugen.