1. Dossier
  2. Fastnacht
  3. Hunsrück

Breiter Jecken bringen die Bühne zum Beben

Karneval : Die Breiter Bühne bebt

Am vergangen Samstag gaben die Närrinnen und Narren vor über 100 Gästen den Startschuss für die Breiter Saalfastnacht. Um Punkt 19:11 Uhr führte die Kindergarde aus Heidenburg den 7er-Rat auf die Bühne und eröffnete die 1.Breiter Kappensitzung für dieses Jahr. Nachdem der Haus-Chor „Die Hochwaldlerche“ das Publikum auch musikalisch eingestimmt hatte, ließen Klatsch und Tratsch in alter Manier das vergangene Jahr Revue passieren. Dabei zeigten sie die vielen Ereignisse im Weltgeschehen als auch im Kommunalen und Dorfleben auf, ohne sich dabei (anders als im zitierten Töpferkurs) im „Ton“ zu vergreifen.

() Die Breiter Narren haben vor mehr als 100 Gästen den Startschuss für die Saalfastnacht im Dorf gegeben. Pünktlich um 19.11 Uhr führte die Kindergarde aus Heidenburg den Siebener-Rat auf die Bühne und eröffnete die erste Breiter Kappensitzung für diese Session. Nachdem der Haus-Chor „Die Hochwaldlerche“ das Publikum musikalisch eingestimmt hatte, ließen Klatsch und Tratsch in alter Manier das vergangene Jahr Revue passieren. Beim anschließenden Besuch „im Supermarkt“ kam es durch ein Missverständnis nicht nur zu Krach, sondern auch zu „Flitz, Braus und Keuch“. Nicht mit Krach, aber dafür wieder mit allerhand wissenswertem über sich und ihre Mitmenschen präsentierten sich im Anschluss „Die drei  Toolwen“. Sichtlich gut unterhalten zeigten sich an diesem Abend neben dem Publikum auch die Ehrengäste aus Heidenburg um das Prinzenpaar Tobias I. und  Nastasja I., sowie ihren Sitzungspräsidenten Kai Eiserloh. Nachdem die Gebrüder Klein als „Don des Dorfes und König des Kaffs“ über das Leben auf dem Land aufklärten, wurde die Bühne für das Männerballett freigegeben. Mit ihrem traditionellen Abschlusslied „Ein kleines Dorf im Hunsrück“ verabschiedeten sich die Karnevalisten.

Weitere Termine: zweite Kappensitzung am Samstag, 3. Februar, Einlass ab 18 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse oder im Vorverkauf in der Raiffeisenbank in Büdlich und in der „Wanderhütte Johannisbaum“ in Breit (Artur Hellbrück, Telefon 06509/247), Eintritt: sieben Euro.

Aktiven: Sitzungspräsident: Lukas Eiden, Siebenerrat: Reinhold Welter, Edwin DeBoer, Herbert Welter, Hans-Josef Marx, Michael Kolz, Rainer Kaufmann; Die Hochwaldlerchen: Petra Paulus, Ivonne Künzer, Hannah Welter, Ramona Feller, Christina Lang, Johanna Klassen, Ute De Boer; Klatsch und Tratsch: Adelheit Auler und Günter Klassen; Im Supermarkt: Ivonne Künzer und Philipp Eiden; Die drei Toolwen: Sabine Dixius, Annette Dixius-Klassen, Sandra Thömmes; Playback-Show: Petra Paulus, Günter Klassen, Ute DeBoer, Simon Resch, Annette Dixius-Klassen, Philipp Hoff, Sandra Thömmes, Christina Lang, Ottilie Adamczyk, Hannah Welter, Ramona Feller, Johanna Klassen, Philipp Eiden; Der Ratssprecher: Lukas Eiden; Alex Schu: Alexander Schu; Die Müllparade: Ottilie Adamczyk, Ute De Boer, Ivonne Künzer; Die Gebrüder Klein: David und Jonas Klein; Männerballett: Simon Jung, Philipp Hoff, Simon Resch, Stefan Jücker , Simon Nisius, Marc Nisius, Manfred Schiffels, Simon Gorges; Musik: Manfred Jungbluth

(red)