Von magischen Tänzen und der Morbacher CO2-Bilanz

Kostenpflichtiger Inhalt: Fastnacht : Von magischen Tänzen und der Morbacher CO2-Bilanz

Auf der ersten Sitzung der KG Morbacher Dilldappen überzeugen die Karnevalisten mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm.

Greta zu Gast bei den Dilldappen: Die schwedische Klimaaktivistin darf in dem Programm der diesjährigen Morbacher Karnevalisten nicht fehlen, wenn das Motto der diesjährigen Kappensitzung „Narren kommt herbei, denn Humor ist frei von CO2“ lautet. Und so trifft Greta alias Claudia Schnauß  beim Dorfgeschehen mit ihrem umgehängten Schild „Rettet die Erde: Es ist der einzige Planet, auf dem es Bier gibt“ auf drei Rotjacken alias Dilldappen namens Frank Retzler, Michael Pauly und Andy Schäfer, die das Dorfgeschehen unter die Lupe nehmen. Auch wenn Morbach seine CO2-Ziele nicht erreicht hat, sei man laut Bürgermeister Andreas Hackethal trotzdem „auf einem guten Weg“, lautet ihre karnevalistische Umweltbilanz.

Doch ist dieser Vortrag nicht der einzige Höhepunkt auf der Morbacher Kappensitzung. Gelungene Vorträge und stimmungsvolle Tänze wechseln sich in dem fünfstündigen Programm ab. Da trifft bei Berthold Staudt und Jürgen Fetzer die analoge auf die digitale Welt, wenn die 30 Jahre alte Schreibmaschine wegen eines hängenden F zur Reparatur soll, der IT-Fachmann aber den Akku und das CD-Laufwerk vermisst.

Kurt Müllers verteilt einige der letzten Restposten aus seinem im Räumungsverkauf befindlichen Baumarkt. Bürgermeister Andreas Hackethal kann sich über eine Keramikschnecke fürs Rathaus freuen. „Damit die Beamten motiviert werden, schneller zu schaffen.“

Zum Dauerbrenner der Morbacher Fastnacht entwickeln sich die Geschwister Franziska und Felix Gauer, die während ihrer gelungenen Witzen von Schneemännern und Einkaufsbummeln auch noch Lieder anstimmen und so die Stimmung im Saal bei den 250 Zuschauern anfeuern. Doch sind bei den zahlreichen gelungenen Vorträgen auch die Tänze nicht zu vergessen. Die Nachwuchsfunken begeistern mit ihrem Melodie-Mix aus diversen Filmen und Fernsehsendungen wie The Bachelor, Dirty Dancing und Mamma Mia, während die Funkengarde vor dem Finale ein tänzerisches Potpourri mit viel Magie wie einer zersägten Jungfrau oder einem Hasen im Hut auf die Bühne zaubern. Besonders die Damen im Saal profitieren von den Tänzen, denn neben dem Männerballett der KG Dilldappen begeistert auch das Männerballett Baiestich der Welle Baie aus Monzelfeld mit ihren bayerischen Melodien, Lederhosen und strammen Waden.

Über eine seltene Ehrung freut sich die Familie Alberts: Mit Senior Helmut Alberts, vor 50 Jahren in Morbach der Faschingsprinz,  Sohn Matthias Alberts und dem 18-jährigen Paul Alberts befinden sich jetzt drei Generationen der Familie unter den „Rotjacken“ der KG Dilldappen.

Alle Teilnehmer: Sitzungspräsident: Frank Retzler; Kinderpräsident: Luca Marx; Prolog: Michael Pauly; Funkengarde, Trainerinnen: Tinchen Anton und Lisa Jung; Vortrag: Schreibmaschine ohne F: Berthold Staudt, Jürgen Fetzer; Funkenmariechen: Romy Wagner; Vortrag Restpostenausverkauf: Kurt Müllers; Vortrag Geschwister: Franziska und Felix Gauer; Männerballett Baiestich; Trainerin: Vanessa Dusemund; Showtanz Nachwuchsfunken, Trainerinnen Anabel Fring, Nils Greweling, Kenny Retzler; Vortrag Dorfgeschehen: Claudia Schnauß, Andy Schäfer; Michael Pauly, Frank Retzler; Musikverein Morbach; Vortrag Olli und Schuschtisch: Olli Staatz und Winni Faller; Vortrag Musikverwurschtelung: Corky, Luisa und Nils Greweling; Männerballett KG Dilldappen, Trainerinnen: Camilla Müller und Alica Alberts; Playbackshow: Michael Pauly, Corky Greweling, Winni Faller, Andy Marx;