1. Dossier
  2. Fastnacht

Kamelle-Regen versüßt feucht-fröhlichen Umzug

Kamelle-Regen versüßt feucht-fröhlichen Umzug

Mit hunderten närrischer Gäste haben die "Häja Rotmatten" ihr Jubiläum "3 x 11" Jahre gefeiert. Nach Festkommers und Sitzung lockte der sonntägliche Karnevalsumzug mit etwa drei Dutzend Gruppen und Motivwagen.

Haag. Zu ungewohnter Jahreszeit und bei unbeständiger Witterung haben die "Häja Rotmatten" ihren 33. Geburtstag gefeiert. Ihre närrischen Gäste durften auf der Bühne wie beim Sonntags-umzug tüchtig mitmischen. Hunolstein, Morbach, Hundheim Monzelfeld, Thalfang und Gonzerath sicherten sich bei der Jubiläumssitzung gar einen Elferratssitz. Selbst die Vorsitzende Heike Marx räumte ihren Platz und schlüpfte ausnahmsweise ins kleine Schwarze statt in die rot-weiße Narrenkluft. 40 Gruppen aus der Region schlossen sich dem Narrenschiff von Prinz Julian und Prinzessin Sina an.Mittendrin Ortsvorsteher Norbert Schemer, einer der für ihr karnevalistisches Engagement Geehrten. "Was dieser Verein kulturell für unseren Ort geleistet hat, kann man gar nicht hoch genug schätzen", lobte er. Dabei seien Rotmatten (wörtlich Rotmöhren) doch ein höchstens ein Jahr genießbares Wurzelgemüse. Die heimischen Gewächse schmeckten hingegen von Jahr zu Jahr besser. Für Hermann-Josef Marx passt aber auch Schemer "einfach in kein Schema", wie er als Vertreter der Ortsvereine gekonnt närrisch in Limerick-Versen vermeldete. "Kreisbei-Abgeordneter" Alex Licht erinnerte als Stellvertreter von Schirmherr Landrat Gregor Eibes an die Fastnachts-Ursprünge. Mit Frühlingsfesten hätten die Germanen den Winter ausgetrieben, was ja vielleicht mit dem Haager Sommer-Karneval endlich gelinge. Rotmatt Georg Marx erinnerte an drei Geschäfte, drei Gaststätten und die Tankstelle, die es in Haag gab, als er mit zwölf Jahren zum ersten Mal auf der Narrenbühne stand.Tags darauf feierten entlang der närrischen Freiluft-Meile Hunderte von Zaungästen. Und das teils bei Sonnenschein und teils bei Regen - aber immerhin regnete es auch jede Menge Süßigkeiten und Knabberzeug. ursGeehrte: Gründer: Maria Schmitt, Mechthild Martini und "Rotmattens Vater", Ehrenpräsident Alois Martini (25 Jahre Sitzungspräsident, 14 Jahre Vorsitzender). 22 Jahre Vorstandsarbeit: Josef Martini, Edwin Petry. 33 Jahre Bühnenjubiläum: "Treppsdrelles" und Sitzungspräsident Stefan Münster, "Rotmatt" Georg Marx (auch 14 Jahre im Vorstand). Bühnenjubiläum: 32 Jahre: Luzia Bernard, Horst Merten (plus 10 Jahre Vorstand), Arnold Ertz; 28 Jahre: Joachim Schemer; 25 Jahre: Birgit Thömmes, Thomas Marx; 23 Jahre: Georg und Markus Bernard, Brigitte Petry-Künzer; 22 Jahre: Heike Marx (plus 10 Jahre Vorstand), Martina und Norbert Petry, Joachim Thömmes, Michi Bernard. Vorstand: Helmut Schmitz (12 Jahre), Bernd Petry (10 Jahre). Außerdem: Vereinsschneiderin Irmgard Künzer und Ortsvorsteher Norbert Schemer.Weitere Bilder in einer Fotostrecke auf www.volksfreund.de