1. Dossier
  2. Fastnacht

KG Heuschreck startet mit Weltraum-Sitzung in die närrische Session

KG Heuschreck startet mit Weltraum-Sitzung in die närrische Session

Mit einer begeisternden Auftaktsitzung ist die KG Heuschreck, Triers größte und älteste Karnevalsgesellschaft, am Samstag in die Session gestartet. Durch die gesamte Sitzung in der vollbesetzen Europahalle zog sich als Motiv das "Raumschiff Heuschreck".

(mic) Gesang, Tanz, die Büttenreden, Bühnenbild und Musik waren aufs Weltall abgestimmt. Der Heuschreck wechselte im Programm zwischen klassischen Karnevalsbeiträgen, feinsinnig-politischen und deftig-trierischen Reden und brachte sogar kabarettistische Kleinkunst und Improvisationstheater unter. Das Publikum ging fünf Stunden lang gut mit. Höhepunkte: Rainer Lübeck in der Bütt als trierischster Astronaut der ganzen Galaxie, Gerhard Kress als von Außerirdischen entführter deutsch-russischer Elektriker Porta Nigrajowitsch und die Leiendecker Bloas mit teils neuer Besetzung und mit neuem Karnevals-Lied ("Eich, eich, eich").