1. Dossier
  2. Fastnacht
  3. Konz

Fastnacht: Das Oberemmeler Ortsgeschehen auf der Narren-Bank

Kostenpflichtiger Inhalt: Fastnacht : Das Oberemmeler Ortsgeschehen auf der Narren-Bank

Es ist viel los in der Narrhalla in Oberemmel. Über 400 Narren sind zur ersten Kappensitzung unter dem Motto „Enn der Emmler Foosent gäaht et rund, dies Joar feiern miaär um Meeresgrund“ gekommen.

Und zur Session 2020 ist auch ein richtig eingefleischter Fastnachtsnarr Prinz des ECC Oberemmel geworden. Mit dem Namen Prinz Dirk II. „Rock `N`Roller vun däar Mill“ wurde es Dirk Lorenz. Er zog mit seinem Adjutant Schmiddi „Vielseitiges Spätzündhölchen“ (Andreas Schmitt), dem Prinzenfahrer Konzer Doktor Matthias (Matthias Götze) und dem Elferrat in Begleitung der ECC Prinzengarde ein.

Das Publikum erlebte ein feucht- fröhliches Programm mit hohem Unterhaltungsfaktor in der Unterwasserwelt. Die Foosboken zeigten ihre eigene Version von „Inas Nacht“. Die Prinzengarde und das Tanzmariechen (Anna-Sophia Weber) brachten mit ihren Auftritten die Halle zum Brodeln. Auch die Nachwuchsgarde erntete mit ihrem Piratenshowtanz großen Applaus. Auf der Bühne präsentierte das Projekt Reidert Stiffi, eine gemischte Tanzgruppe, den Baywatch von Oberemmel. Prinz Dirk Lorenz erzählte wieder eindrucksvoll von den „Problemchen“, die zu Hause an der Mühle im vergangenen Jahr herrschten. Als Ariel und die Krabbe Sebastian begeisterten Matthias und Manuela Schu mit ihrer Bütt. Ein Höhepunkt war der alljährliche Auftritt der „De Gaäckisch Knippcha“.

Peter Lorenz und Dirk Lorenz haben es sich in der Bütt wieder auf der Mitfahrerbank gemütlich gemacht. In diesem Jahr hatten beide ihre Kinderwagen mit ihrem Nachwuchs dabei. Doch während in einem Kinderwägelchen das Baby schrie, lag in dem zweiten Babywagen was Frisches und Kühles: Zwei Flaschen Bier. Es hielt und hielt kein Auto an und es war Zeit genug, um über das Emmler Dorfgeschehen zu berichten. So muss der Bischof von Trier nach Oberemmel kommen, um im Kindergarten auszuhelfen. Dort kam es in letzter Zeit zu diversen Engpässen beim Personal. Wenn wir schon bei der Kirche sind: Hat doch tatsächlich der Chorleiter kurz vor Weihnachten das Handtuch geschmissen. Christmette ohne Chor, gab es noch nie. Auch die Abfallgebühren oder die Bonpflicht und viele weitere lokale Themen bekamen ihr Fett weg.

Viel gelacht wurde beim Auftritt der „Butschzecken“ die in diesem Jahr die Fischtheke vom Edeka Krumm neu bestückt haben. Die zwei Verkäuferinnen suchten einen passenden Käufer, welcher die Krabben auf der Fischtheke zum Singen bringen könnte. Und es war nicht anders zu erwarten, Prinz Dirk II. sollte es mal wieder richten. Die Aufgabe bestand darin, die Krabben einzeln zu berühren. Diese brachten gesanglich immer wieder Teile eines Liedes heraus, welches der Prinz erraten und in der richtigen Reihenfolge zusammensetzen sollte. Jede Menge Spaß auch für die Narren in der Halle. Gemeinsam konnten schließlich die Lieder „An der Nordseeküste“ und „Knallrotes Gummiboot“ gesungen werden.

Musikalisch begleitet wurde die Sitzung von der Winzerkapelle Ober­emmel unter der Leitung von Hermann-Josef Benzkirch und Burghard Müller.

Weitere Veranstaltungen in Oberemmel:
Kappensitzung Freitag, 21. Februar, 20.11 Uhr; Kinderfastnacht Sonntag, 23. Februar, 14.11 Uhr; Rosenmontagsparty 24. Feburuar, 20.11 Uhr; Fastnachtsdienstagumzug 25. Februar, 14.11 Uhr