1. Dossier
  2. Fastnacht
  3. Konz

Zwei kleine Nachtumzüge bleiben: Nittel-Köllig und Beuren

Kostenpflichtiger Inhalt: Fastnacht : Zwei kleine Nachtumzüge bleiben

Zum zweiten Mal organisiert der Förderverein der Feuerwehr Nittel-Köllig einen Umzug in den Abendstunden. In Beuren im Hochwald ist es der fünfte Umzug dieser Art. Saarburg hingegen erlebt aus Sicherheitsgründen das zweite Jahr mit Nachmittags- statt Nachtumzug.

(mai/cmk) Was im Großen nicht mehr geht, scheint im Kleinen noch zu funktionieren. In Saarburg hat der Fastnachtsverein den Nachtumzug vor zwei Jahren eingestellt. Sicherheitsprobleme und eine größere Zahl betrunkener Jugendlicher waren die Gründe. Vor fünf Jahren hat auch Ürzig das nächtliche Treiben wegen erhöhter Sicherheitsauflagen, zu viel Alkohol und Lärmbelastung beendet. In Nittel-Köllig hingegen ist der Nachtumzug, der am Freitag um 19.11 Uhr in der Straße Fischer Wild beginnt, noch ganz jung. Organisator Karsten Lautem vom Förderverein Freiwillige Feuerwehr sagt: „Wir hatten lange schon keinen Zug mehr gehabt. Da habe wir vergangenes Jahr kurzentschlossen einen organisiert.“ Der sei ganz gut angekommen zumal in Nittel ja eh nichts laufe. Der Glühwein sei in einer halben Stunde weg gewesen. Bier habe der Verein noch spontan im Dorf gesammelt. Das soll in diesem Jahr anders werden. Der Zug wird auch größer sein: Statt sechs Gruppen und Wagen werden zwölf dabei sein. Die Sicherheitsauflagen würden alle beachtet. Mit Blick auf die Zukunft sagt Lautem: „Größer wollen wir das auch nicht aufziehen.“ Dafür gibt es diesmal auch Würstchen und eine Party danach und zwar im Weingut von Marcus Hub in Köllig.

In Beuren zieht am Donnerstag ab 19.11 Uhr zum fünften Mal der Nachtumzug durch den Ort. Veranstalter ist der Geselligkeitsverein Beuren. 18 Gruppen mit 150 Aktiven waren im vergangenen Jahr dabei. Von größeren Problemen wurde nichts bekannt. Nach dem Zug wird im Beurener Bürgerhaus mit einem Gastauftritt von Lady Like gefeiert.

Dass anderswo neue Nachtumzüge ins Leben gerufen werden, hat  Phillip Hoffmann, Vorsitzenden des Fastnachtsvereins Saarburg, gewundert, aber auch gefreut. Er sagt: „Der Saarburger Nachtumzug war immer ein Highlight. Aber uns hat die Behörde die Pistole auf die Brust gesetzt. Wir mussten das ändern.“ Im Schutz der Dunkelheit hätten manche Narren ziemlich über die Stränge geschlagen. Einige Gruppen und Zuschauer seien auch schon mittags bei Umzügen mitgelaufen und in Saarburg dann schon alkoholisiert angekommen.

Vor zwei Jahren wurde der Saarburger Umzug deshalb auf den Samstagnachmittag um 14.11 Uhr verlegt. Hoffmann rechnet für den Zug am kommenden Samstag mit 25 bis 30 Gruppen und Wagen. Im Vorjahr waren es 35 Zugnummern. Beim letzten Nachtumzug 2018 haben sich 45 Gruppen beteiligt. Hoffmann sagt: „Die Zuschauerzahlen waren laut Schätzungen, die mit den Behörden abgestimmt waren, im vergangenen Jahr dennoch etwa so hoch wie bei den Nachtumzügen, lag also bei 10 000 bis 11 000.“ Er rechnet auch in diesem Jahr mit so vielen Besuchern.

Die Gruppierungen stellen sich im ehemaligen Gelände der Französischen Garnison auf. Der Zug zieht von Beurig aus durch die gesamte Stadt und endet in der Hecking­straße. Der Veranstalter weist darauf hin, dass es ab 12 Uhr zu Sperrungen und Verkehrsbeeinträchtigungen entlang der Zugstrecke kommen wird. Parkplätze für die Besucher gibt es auf dem Cityparkplatz und in Beurig beispielsweise am Schulzentrum in der Klosterstraße. Gegen eine Spende von zwei Euro werden Pins in Form einer Narrenkappe verkauft. Diese können in ausgewählten Geschäften oder Gastronomiebetrieben im Vorfeld und am Veranstaltungstag erworben werden. Der gesamte Erlös kommt dem Fastnachtsumzug zu Gute. Nach dem Zug findet die After-Zoch-Party auf dem Boemundhof mit musikalischer Begleitung der Musikvereine Saarburg und Beurig statt. Auch auf der anderen Saarseite wird weiter gefeiert. Unter dem Motto „Nach em Zuch in Beerig“ veranstaltet die Sportgruppe der Kolpingsfamilie St. Marien ab 15 Uhr eine Party im Pfarrsaal in Beurig (Klosterstraße). DJ Wolli legt bis in die Nacht hinein Musik auf.