1. Dossier
  2. Fastnacht

Mädchen außer Rand und Band

Mädchen außer Rand und Band

Vollbesetztes Haus: Im Festschuppen ließen sich am Samstagabend rund 300 Besucher von den Burgnarren aus Burg/Salm begeistern. Auf deren erster Kappensitzung gab es viel Beifall für die witzigen Büttenreden und Sketche sowie die abwechslungsreichen Tanzeinlagen.

Burg/Salm. (uku) Dort, wo sie geboren sind, am Salmbach, feiern sie gerne: die Burgnarren. Kein Sitzplatz war mehr frei am Samstagabend auf ihrer ersten Kappensitzung. Und auch so manches Auge blieb nicht trocken beim Versuch des Nicht-Computerexperten (Gerd Meyer) und des "warmen Bruders von der Hotline" (Sascha Morsch) Probleme mit Balken, Internet und Browser zu bewältigen. Grundlegende Einblicke in das Leben der Honigbiene mit "Gebärdensprache" sowie Männer, die man nicht gebrauchen kann und solche, die die Frauen nicht wirklich verstehen, sorgten neben den gut einstudierten Tänzen ebenfalls für viel Applaus.

Die zweite Sitzung ist am Samstag, 22. Januar, um 20.11 Uhr.

Mitwirkende

Sitzungspräsident: Gerd Meyer; Ein Mann für alle Fälle: Ulrich Müller; Vortrag: Gerd Meyer und Sascha Morsch; Der Bienenstock: Heike Schönhofen und Karin Müller; Tanzmariechen: Anna Lena Meyer und Jasmin Schönhofen, einstudiert von Susanne Schäfer; Vortrag: Friedhelm Burkel und Bernhard Burkel, Burger Jugendgesangsgruppe: Thomas Barbara, Florian Hecking, Sascha Heinz, Sebastian Junk, Markus Kemmer, Walter Krischel, Rene Thiel; Tanzmariechen: Susanne Schäfer; Tanzgruppe Last Minute, einstudiert von Anja Schmidt-Neumann; Große Garde; Showtanz: Engel und Teufel, einstudiert von Kristina Plohmann und Stephanie Ernst; Jugendgarde; Die Quickies aus Niederkail; Männerballett Detzem.