| 20:34 Uhr

Menschen im Verein

 Sitzt im Rollstuhl: Frank Schäfer.TV-Foto: Claudia Müller
Sitzt im Rollstuhl: Frank Schäfer.TV-Foto: Claudia Müller
Frank Schäfer ist ein nicht alltäglicher Karnevalsprinz in Rachtig: Der gebürtige Zeltinger sitzt im Rollstuhl und hat so eine ganz andere Sicht auf Alltägliches. Seit einem Fahrradunfall 1993 braucht Frank Schäfer einen Rollstuhl und "wollte von Anfang an, dass das Fortbewegungsmittel sportlich aussehen soll, um weiterhin mobil zu sein".

Man merkt es ihm an, dass er trotz des Handicaps viel Spaß am Leben hat. Das sahen auch die Rachtiger Karnevalisten und boten Schäfer an, zusammen mit seiner Ehefrau Andrea Feld-Schäfer das Rachtiger Prinzenpaar zu werden. "Wir sind zwar kein Mitglied bei den veranstaltenden Pfadfindern oder im Musikzug", merkt er an, "wir sind eher wie die Jungfrau zum Prinzen gekommen". Seit Jahren schon fahren sie aber gemeinsam mit den Mitgliedern des Monday Clubs im Fastnachtumzug mit. "Das war für die Rachtiger einfach selbstverständlich, dass ihr Prinz im Rollstuhl sitzt", erzählt er begeistert. Da wurde der Festwagen entsprechend rollstuhlgerecht mit integrierter Schräge gebaut und Frank Schäfer hatte die richtige Wurfhöhe. Die Rachtiger leben Inklusion. "Wenn Treppen oder Hindernisse zu bewältigen waren, kamen viele zum Helfen", freut sich der in Kues lebende Prinz. Er ist unter anderem stellvertretender Vorsitzender des Beirats für Menschen mit Behinderungen des Kreises Bernkastel-Wittlich, engagiert sich an seinem Arbeitsplatz als Informatiker an der Landespolizeischule auch als stellvertretender Behindertenbeauftragter für ein barrierefreies Umfeld. Er sagt: "Es gibt viele Situationen, die nicht einfach sind. Um was zu erleben, brauche ich Hilfe und wenn ich das akzeptiere, gehen Türen auf". mü