| 12:27 Uhr

Karneval
Ein Abend voller Knallbonbons

FOTO: privat / TV
Bernkastel-Kues. Wieder einmal haben die „Cueser-Schweden“ den Saal des Jugendheims bei ihrer 1. und 2. Galasitzung füllen können.

 Wieder einmal haben die „Cueser-Schweden“ den Saal des Jugendheims  bei ihrer ersten und zweiten Galasitzung füllen können. Ein kunterbuntes Programm samt einiger Neuzugänge wurde dem Publikum geboten. Nicht nur die zwei Garden und das Tanzmariechen sorgten für tänzerische Unterhaltung, sondern auch Happy-Feet mit ihrem Barock-Tanz, die Gruppe Dauerstramm mit Super-Mario und die Gladiatoren der Showtanzgruppe ließen den Saal kochen. H.P. Ruggeri und P. Kiesgen tanzten sich als Stan und Oli in die Herzen des Publikums.

Auch an Rednern hatten die „Schweden“ dieses Jahr einiges zu bieten. Ob H.P. Ruggeri als Kellermeister, G. Kluth als Kardinal, K. Eilert sowie Xenia und Christopher als die jüngsten Akteure ernteten tosenden Applaus. Ein Sketch kam wie gewohnt von G. Mendgen und U. Lieser (im Handyladen). Die Cueser-Elfen lieferten wieder Gesang und Tanz.

Mit großem Stolz blicken die ­„Cueser-Schweden“ auch dieses Jahr wieder auf langjährige  Mitglieder/Akteure zurück. So wurden zum Beispiel Mitwirkende von gerade mal 20 Jahren für 15 beziehungsweise  zehn Jahre aktive Bühnentätigkeit geehrt. Zum Höhepunkt fegte das Cueser-Putzlappengeschwader (Männerballett) nochmal richtig über die Bühne. Beim Finale sangen die „Schweden“ wie gewohnt ihr Lied „An Tagen wie diesen“, beendeten die Kappensitzung und eröffneten gleichzeitig die After-Show-Party. Es wurde bis in die Morgenstunden gefeiert und getanzt.

Die Kinderkappensitzung  füllte den Saal des Jugendheims ebenfalls nochmal. Hier wird nach dem Motto „von Kindern für Kinder“ jedes Jahr ein tolles Programm geboten.